Telefonberatung

Tresore mit bester Qualität!

  • Wir liefern mit Aufstellservice & Verankerung
  • Konfigurieren Sie einen Tresor mit dem Schlosstyp Ihrer Wahl
  • Individuelle Anpassungen sind möglich
  • Preiswerte Erweiterungen mit Feuerschutz
  • Wir verfügen über 30 Jahre Erfahrung
  • Diskret, seriös und preiswert
  • Nach unserer persönlichen Beratung erhalten Sie Ihr individuelles Angebot
  • Untenstehend präsentieren wir Ihnen, nach Kategorie geordnet, unsere Auswahl!

Bürosafe von Gunnebo
1
Chubb-Safe Serie Trident

Alles über den Tresor beziehungsweise Panzerschrank der neuen Sicherheitsstufe nach VdS (Klasse 1 bis 6 KB)

2
iS-Tresore Serie BK

Die Waffentresore und Waffenschränke für Jäger, Sicherheitsdienstleister, Polizisten und Waffenbesitzer. Sie finden hier alles zur sicheren Lagerung Ihrer Waffen (Pistolen und Gewehre) und Munition in einem Waffentresor nach dem Waffengesetz.

3
Sistec S14

Der Datentresor beziehungsweise Datensafe dient zur Archivierung von Datenträger. Die Kombinationen mit Einbruchschutz nach Euro-VdS ist fast schon Standard. Streamer-Tapes, LTO-Bänder & CD´s verlieren Ihr Gedächtnis bei 50° Grad und Dokumente bei 175° Grad Celsius.

4
Foramt Tresorbau Paper Star Pro 3

In dieser neuen Rubrik stellen wir Ihnen den wirklich preiswerten Dokumentenschrank vor. Durch Kombination aus Einbruchsicherheit nach EN 1143-1 und Feuerschutz nach EN1047-1 multipliziert mit einem sehr attraktiven Preis ist diese Sparte der absolute Renner für Privat, Firmen und Gewerbe.

5
Stückrad Tresore Serie M

Der Möbeltresor bzw. Möbelsafe (auch feuerfest) wird vorwiegend zum Einbau in ein Möbel bzw. Schrank verwendet. Diese Tresorbauweisen zeichnen sich durch geringe Tiefe aus.

6
Stückrad Serie VW

Der Wandtresor ist nur in den Sicherheitsstufen B oder VdS 1 lieferbar. Der seitlich und hintere Korpus besteht nur aus Stahlblech. Die Sicherheit erreicht der Wandsafe durch einen Stahlbetonmantel. Der Einbau in eine bestehende Wand ist sehr zeitintensiv.

7
Format Tresorbau Serie GTB

Der Schrank für Ihre Akten in der mittleren Sicherheitsstufe. Der Tresor zeichnet sich durch großes Volumen bei kleinem Preis aus. Der Tresor der Stufe B (nach VDMA 24992 Stand Mai 1995) ist übrig geblieben aus den alten deutschen Tresornormen.

8
Flexibler Schlüsseltresor iS-Tresore

Der Schlüsseltresor hat eine immer größere Bedeutung. Nicht nur für die Organisation sondern auch in Verbindung mit Elektronik kann hier die Schlüsselverwaltung ohne großen Personaleinsatz durchgeführt werden. Sie finden hier auch Angebote zum Thema Schlüsselmanagement.

9
iS-Tresore Serie SBT

Hier finden Sie einige Variationen vor allem geeignet für die Gastronomie oder den Nachttresor- Betrieb.

10
Müller-Safe Serie AVI

Tresortüren, Wertschutzraum und Archivtüren nach Sicherheitsstufe B (nach VDMA 24992 Stand Mai 1995) sowie Klasse 0, 1 und 2 nach VdS 2450 und ECB:S. Auch fertigen wir Ihre Türe nach Maßvorgabe.

11
Melchert Schlüsselsafe

In dieser Auswahl finden Sie den Rohrtresor , das Schlüsseldepot und Möglichkeiten zur Schlüsselausgabe sowie den Feuerwehrtresor als Organisationsmittel. Auch integrierbar in bestehende Schließanlagen.

12
BTM-Tresore Serie Gemini

Wertschutzsschränke für spezielle Verwendungszwecke, sowie Spezialequipment für Banken und viele andere Angebote.

13
Schlüsselkasten mit Anänger und beschriftbaren Schlüsseleisten

In der Rubrik Schlüsselschränke finden Sie Produkte zur Ordnung Ihrer Schlüssel. Bei den meisten Modellen können die Schlüssel- Hakenleisten höhenverstellbar und somit variabel eingesetzt werden.

14
Phönix-Safe File

Der feuerfeste Hängeregisterschrank sichert Ihre Dokumente und Verträge. Auch wenn Sie vieles auf Datenträger speichern muss doch auch einiges auf Papierform gesichert werden.

Einen komfortablen Schließschutz erreichen Sie auch durch ein optionales Zahlenschloss (mechanisch oder elektronisch). Fast alle Tresore sind mit einem Feuerfalz oder feuerfest sowie mit einer Bodenverankerung ausgestattet. Es gilt: Je höher der Widerstandsgrad ist (z.B. Euгора-Norm nach VdS oder ECB-S) umso höher ist die Versicherbarkeit des Tresors bzw. Wertschutzschrank. Als beurkundeter Fachberater für Sicherheit und Einbruchschutz klären wir Sie gerne und unverbindlich über die Unterschiede bei den Sicherheitsstufen auf und helfen kompetent bei der Auswahl des passenden Tresorschlosses.

Ein Tresor in Bankqualität für Privat und Gewerbe lässt Sie immer ruhig schlafen

Angst und Sorge waren gestern. Ihr hochwertiger Tresor sichert Ihre Werte vor Einbruch, Feuer und Spionage.

  • Es gibt jedoch ein paar Einzelheiten, die Sie beachten sollten. Auf unseren Ratgeber-Seiten finden Sie zu jedem einzelnen Thema eine ausführliche Fachberatung.
    a) Nicht die Bezeichnung "Tresor" steht für die Widerstandsfähigkeit Ihres Wertbehältnisses, sondern die in der Wandung verbauten Abwehrmechanismen. Prüfen Sie auf jeden Fall die Sicherheitsstufe des Tresors auf der Innenseite der Türe, da hier in diesem Zusammenhang eine Plakette mit der Einstufung der Zertifizierungsstelle angebracht ist. Denn nicht alles, was als „Tresor“ bezeichnet wird, ist auch automatisch sicher.

  • b) Wenn man die aktuellen Zahlen betrachtet, nimmt es nicht Wunder, dass Einbruchschutz in aller Munde ist. Die aktuellen Einbruchschutzstatistiken lassen ebenso für die Zukunft nichts Gutes erahnen. Die digitale Überwachung Ihrer Konten macht Sie auf Knopfdruck gläsern. Geld und Wertgegenstände aber lassen sich von außen nicht überwachen.
    Auf allen Plattformen des Internets schießen Tresorhändler aus dem Boden. Wir haben schon einige kommen und gehen sehen. Informieren Sie sich im Zweifel bei den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen darüber, was Sie ganz persönlich bei einer solchen Anschaffung beachten sollten.

  • c) Sicherheit ist Vertrauenssache. Unsere Internet- und Beratungsseiten sind SSL verschlüsselt und durch Dritte während und nach Ihrem Besuch nicht einsehbar.

  • d) Wir bieten Ihnen neben unserer unbedingten Diskretion auch den anonymen Tresorkauf. Hierzu kleben wir eine Haftnotiz auf Ihre Adresse. Wir speichern jedoch weder eine Adresse noch Kontakte in unseren Systemen. Die Haftnotiz übergeben wir Ihnen mit der Lieferung (auf dem Lieferschein). Diese Möglichkeit bieten wir nur bei der Variante „Goldlieferung“ an.

  • e) Zum Thema „Bewertungen im Internet“:

    Wir müssen um jede positive Bewertung bei "Trusted Shops" sehr hart kämpfen. Ebenfalls sind wir spezialisiert auf schwierige Transporte, und auf diesem Gebiet ist eine Bewertung schwerer zu erhalten, beziehungsweise ist die qualitative Arbeit eine ganz andere, als das schnelle Versenden einer Kartonagenware. Falls Sie also mit uns zufrieden waren, würden wir uns sehr über eine, für Sie anonyme, Bewertung freuen.

Das Unternehmen „Ingo Schonert Tresore“ ist Partner im Netzwerk „Zuhause sicher - eine Initiative Ihrer Polizei“.

Auf der Seite www.zuhause-sicher.de können Sie sich über die empfohlenen Maßnahmen zum Einbruchschutz - ob für Wohnung, Einfamilienhaus, Quartier oder Siedlung- informieren. Auch Auskünfte zum Brandschutz können Sie hier zu erhalten. Als Mitglied dieses Netzwerkes müssen wir eine gewisse Berufserfahrung auf dem Gebiet des mechanischen Einbruchschutzes nachweisen können. Ebenfalls besteht die Pflicht, eine Ausbildung im Bereich "Mechanische Sicherheit/Einbruchschutz" zu erlangen. So sind wir auch auf diesen Gebieten immer mit den neuesten Sicherheitsinformationen vertraut. Daher sollten Sie einen Tresor immer bei einem Fachmann kaufen, der optimaler Weise auch Erfahrung als Tresortechniker vorweisen kann, denn ein auffallend preiswerter Tresor kommt Sie im Schadensfall teuer zu stehen.

1.) Wo ist der beste Aufstellort für einen Tresor?
  • Das ist immer der Ort, an dem der Tresor am wenigsten gesehen wird. Weiterhin ist eine Örtlichkeit wichtig, an der der Safe optimal verankert werden kann.
  • Üblicherweise befindet sich unter den meisten Fußbodenaufbauten Estrich. Dieser ist ziemlich weich und taugt somit nicht als Befestigungsuntergrund. Zur festen Installation ist es ratsam, das Wertschutzbehältnis noch eine Schicht tiefer in den Beton zu installieren.
  • Die meisten Anker sollten im Schnitt mindestens 70 mm im festen Untergrund eingebohrt werden. Bitte beachten Sie immer auch die jeweilige Montageanleitung! Viele unserer Safes werden mit überlangem Befestigungsmaterial ausgeliefert, das vor Ort dann auf das genaue Maß individuell zugeschnitten werden kann.
  • - Wenn eine tragende Wand an die Seiten- oder die Rückwand des Tresors anschließt, sollten Sie auf jeden Fall den Safe auch hier verankern. Die Faustregel lautet: Der zweite Tresoranker steht immer dem Aushebelweg des Bodenankers entgegen. Ein zweiter Anker schützt somit stets massiv den ersten Anker.
  • - Der Keller: Für einen möglichen Abtransport fehlt dem Einbrecher oft das professionelle Equipment. Den Tresor aus dem Keller hochzutragen ist wesentlich schwieriger, als den Safe vom ersten Obergeschoss über die Treppen herunter zu stoßen, wobei zwangsläufig heftige Vandalismus-Schäden entstehen. Was diesem Gedanken aber entgegen steht, ist die Überlegung, dass nur ein gut zugänglicher Tresor auch dauerhaft genutzt wird und somit Ihr Vermögen vor Diebstahl und Einbruch auch effektiv schützt.
2.) Wo finden Sie einen Tresor-Test?
  • Im Prinzip wurde jeder Tresor getestet. Das geschieht durch die Zertifzierungsstelle (beispielsweise VdS in Köln, ECB-S aus Frankfurt und weitere Institute). Dabei handelt es sich um Prüfverfahren, die automatisch vorgenommen werden und kontinuierlich wiederkehren. Zur Einhaltung des Herstellerzertifikates werden hierzu regelmäßig und unangekündigt Tresore aus dem laufenden Produktionsbetrieb geholt und von der Zertifizierungsstelle auf Herz und Nieren geprüft. Die Schwerpunkte liegen speziell auf der Einhaltung der Produkteigenschaften im Rahmen des halbjährlichen Tresor-Tests bezüglich der Ausführung und Bauweise. Daher können Sie sich auf die gleichbleibende Sicherheit im Rahmen der von Ihnen erworbenen Sicherheitsstufe verlassen.
  • Der Tresor muss innerhalb eines Zeitfensters, beziehungsweise einer Zeiteinheit, wir sprechen hier von RU = Resistant Unit, den versprochenen Zeiteinheiten stand halten. Dies gilt für den Teilzugriff (mit einer Hand durch ein kleines Loch) und den Vollzugriff. Im Prüflabor für Tresore und Wertschutzbehältnisse werden einbruchsreell typische Einbruchsversuche nacheinander abgearbeitet.
3.) Wo finde ich den richtigen Tresor?
  • Rund um dieses Thema finden Sie bei uns zu jedem Unterthema einen ausführlichen Ratgeber. Einen Tresor kaufen Sie nicht jeden Tag, und es gibt hierzu keine Fachzeitschrift, die alle 14 Tage neu erscheint. Daher versuchen wir, Sie zu dem umfänglichen Themenkomplex bestmöglich aufzuklären.
  • Grundsätzliche Überlegungen:
    a) Tresorschloss
    b) Sicherheitsstufe
    c) Tresortransport
    d) Was soll der Tresor schützen
    e) Preis- und Qualitätsunterschiede
    f) Was kostet mich ein Tresor
    g) Mehrfachverankerung
    h) Spaltfreie Verarbeitung und hochwertige Panzerung
    i) Je einfacher die Zugänglichkeit zum Tresor, desto mehr wird er genutzt
4.) Wie schwer ist der Tresor?

Die Beantwortung dieser Frage hängt von vielen Faktoren ab.
  • a) Je höher die Sicherheitsstufe, desto massiver ist die Wandung. Diese Faktoren schlagen sich natürlich in einem höheren Tresorgewicht nieder.
  • b) Es gibt unterschiedliche Füllmaterialien in der Tresorwandung.
    1.) Nach altherkömmlicher Art: Das ist ein Behältnis, das eine Betonfüllung mit meist dicker Wand besitzt und somit wenig Innenvolumen aufweist.
    2.) Der Tresor mit Mineralfüllung bietet die gleiche Sicherung, besitzt jedoch eine dünnere Wandung und somit- bei gleichem Ausmaß – mehr Volumen.
  • c) Es gibt weiterhin unterschiedliche Härtegrade durch neuartige und moderne Stahlarten. Hieraus resultiert der Vorteil des geringeren Gesamtgewichtes, der auch bei schwierigen Transportverhältnissen oft ein Pluspunkt sein kann.

Warum stellen wir diese Überlegungen an?

  • a) Da Tresore bis 1000 kg nach den Herstellervorgaben auf jeden Fall fest verankert werden sollten, um den Versicherungsschutz Ihrer Assekuranz erhalten zu können.
  • b) Im Zuge des Onlinebankings wurden rund 4/5 aller Bankfilialen geschlossen. Deshalb hat sich der Tresorbau auch den Privatbereich verstärkt als neuen Kunden auserkoren. Er bietet für diesen Sektor entsprechend leichtere Produkte an, da im gewerblichen Bereich die Deckentraglast für gewöhnlich höher ist.
  • c) Jeder Feuerschutztresor hat einen Einbruchschutz sowie einen Feuerschutz. Speziell die Feuerschutzisolierung ist sehr schwer, deshalb hat gerade in diesem Bereich das leichtere Gewicht aus dem Sektor des Einbruchschutzes die Attraktivität dieser Bauart deutlich gesteigert. Die meist verkauften Tresore sind hier Produkte der Klasse 1 mit Feuerschutz für 60 Minuten.
Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.86 / 5.00 - ermittelt aus 76 Bewertungen.