Telefonberatung

Ein Feuer und alles ist weg - Der Feuerschutztresor schützt Ihre wichtigen Papiere

Wenn Ihre wertvollen Dokumente auf Grund eines Brandes zerstört werden, dann haben Sie, neben dem Ärger, auch immer endlose Behördengänge vor sich, ehe Sie all Ihre Pässe und sonstigen amtlichen Dokumente, aber auch Zeugnisse, Sparbücher und Versicherungsunterlagen wieder beschafft oder Duplikate angefordert haben. Hinzu kommt häufig ebenso der unwiederbringliche Verlust persönlicher Dinge, wie zum Beispiel vertrauliche Briefe oder Fotos. Damit Sie einem solchen Schaden vorbeugen, empfehlen wir Ihnen den Schutz Ihrer Unterlagen und Dokumente mit Hilfe eines Feuerschutzsafes. Denn ein solches Behältnis sichert Ihre Papiere, Legitimationen und Dokumente vor Brand, Hitze und korrosiven Rauchgasen. Professionelle Baureihen verfügen darüber hinaus über eine hochwertige Löschwasserdichtung. Eine solche Anschaffung liegt nämlich deutlich unter dem Zeitaufwand, den Sie üblicherweise für die Wiederbeschaffung aufbringen müssen, und das sichere Gefühl bezüglich der Aufbewahrung Ihrer Papiere bekommen Sie „gratis“ dazu. Ab einem Betrag von 800,00 Euro erhalten Sie einen wirklich hochwertigen Feuerschutztresor mit Einbruch- und Feuerschutz. Leider steigt die Zahl der Einbrüche ständig, und auch der Ausbruch eines Feuers ist nicht berechenbar. Daher raten wir Ihnen, besser heute als morgen zu handeln!

Dokumententresor-Anfrage

Fordern Sie hier Ihr kostenloses Angebot an. Sie erhalten das Angebot innerhalb von 24 Stunden.

beratung
1
  • Format-Tresorbau: Format-Tresore mit der langjährigen Erfahrung aus Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Beratung und Kundenservice.
2
  • iS-Tresore: Der Feuerschutzschrank mit sehr schneller Lieferzeit bei attraktivem Preis. Hier können Sie im Baukasten alles selber zusammen stellen.
3
  • iS-Tresore: Sehr viel Volumen. Bitte rufen Sie uns an, wir nehmen Ihre Wünsche auf und unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot.
4
  • iS-Tresore: Hier bieten wir Ihnen unsere lang bewährten Dokumententresor an. Attraktiv im Preis in Preis und Leistung und solide in der Ausführung.
  • SolingenS2+S60P
  • LNStufe B+S60P
  • HGStufe B+S120P
  • KNKlasse 0+S60P
  • WLKlasse 1+S60P
  • IEKlasse 2+S60P
  • MADKlasse 2+S120P
  • RLKlasse 3+S60P
5
  • iS-Tresore: Mehr breit als hoch, die ideale Lösung für Ihr Büro zur Lagerung von Papieren, Dokumenten und Mappen in Auszügen für Hängeregister.
6
  • Chubb-Safes: Die Office-Lösungen. , Die ideale Lösung für Ihr Büro zur Lagerung von Dokumenten und Mappen in Auszügen für Hängeregister.
7
  • SISTEC / Orgami: Sehr viele Tresore sind sofort lieferbar. Rufen Sie uns an, wir haben immer sehr viele Tresore am Lager.
8
  • Vertikalschränke: Der Gesetzgeber verlangt eine ordentliche und geordnete Aufbewahrung Ihrer relevanten Unterlagen.
9
  • Chubb-Safe: Um Versicherungspolicen & Urkunden in großer Menge sicher zu schützen benötigen Sie einen Aktenlagerschrank.
10
  • Burg-Wächter: Bewährte Sicherheit für kleine und große Mengen an Papieren, Dokumenten und Verträgen. mit Innovativen Tresorschlössern.
11
  • Phönix-Safe: Gewährt eine kostenfreie „nach dem Feuer Ersatzgarantie“ auf Lebenszeit, wahlweis mit Schlüssel oder Code.
11
  • Müller Safe: Hat eine umfangreichen und Produktpalette maßgeschneiderte Sicherheitslösungen für jedes Anforderungsprofil.
  • EMNT Fire - 60 Paper
  • ESNT Fire - 60 Paper
  • PStufe B+S60P
  • PESKlasse 1+S60P
  • PEPKlasse 1+S120P

Unsere Feuerschutztresore: Durch unabhängige Institutionen getestete, anerkannte Qualität!

Ein so genannter „leichter Feuerschutzschrank“, abgekürzt „LFS“, wurde 30 Minuten getestet. Dann folgen die Safes, die 60 und 120 Minuten einer Prüfung unterzogen wurden- am besten inklusive Spritzwasserdichtung. Wurden die Behältnisse nach dem so genannten „Braunschweig Test“ geprüft, dann wird der Tresor auf 1093 Grad Celsius erhitzt und anschließend einem Sturztest aus 9,15 Meter Höhe unterzogen. Das anschließende Löschwasser der Feuerwehr darf nicht in den Safe eindringen, da dies spezielle Quelldichtungen verhindern. Sollten Sie an weiteren Detailinformationen interessiert sein, lesen Sie unseren aufschlussreichen Artikel über die Feuerschutzprüfung hier!

Der klassische Basis- Tresor für private Zwecke ist die Modellserie RI oder RIT („T“ = „tiefer“). Dieser Safe wird in Deutschland hergestellt und durch den VdS („Verein der Schadenverhütung GmbH“) in Köln geprüft und versicherungskonform zertifiziert. Benötigen Sie darüber hinaus einen höheren Einbruchschutz, empfehlen wir Ihnen Tresore der Serie KMR oder KMT, Safes, die ebenfalls in Deutschland produziert werden und der schon genannten Prüfung durch den VdS unterzogen sowie mit der entsprechenden Plakette für Feuer- und Einbruchschutz versehen sind. Die beiden eben genannten Modelle sind so konzipiert, dass in diesen Tresoren noch eine Brandschutzkassette Platz findet, die alleine für sich schon einen Feuerschutz von 30 Minuten besitzt und daher auch für die Aufbewahrung von Datenträgern geeignet ist. Wenn Sie also Datenträger in die Brandschutzkassette legen und diese Kassette im Feuerschutztresor lagern, so multipliziert sich der Brandschutz mit der Feuersicherheit der Außenhülle des Tresors.

Gewerbliche Kunden von www.tresore.net wünschen in der Regel viele Dokumente und Unterlagen in großen Feuerschutzsafes zu platzieren. Sollte eine Brandmeldeanlage installiert sein, können Sie, fokussiert auf Ihre Bedürfnisse, aus einer Vielzahl an großen 60 oder 120 Minuten resistenten Feuerschutzbehältnissen wählen. Moderne Tresorschlösser ergänzen die Sicherheit in Hinsicht auf den Zutritt sowie die Protokollierung der einzelnen Mitarbeiter. Natürlich gibt es auch Schlösser mit reduzierter Software, deren Wirksamkeit sich auf die Basis- Funktionen des Öffnens und Schließens beschränkt und die mit einem Code versehen sind, die der Nutzer jederzeit ändern kann.

Hier noch einmal kurz die Zusammenfassung der Fakten:

- Diese Dokumententresor- Modelle sind für den Einsatz sowohl im gewerblichen aber auch für die Nutzung im privaten Bereich hervorragend geeignet. - Sie bieten gewerblichem und privatem Eigentum einen soliden Schutz bei Bränden und Sicherheit gegen die Einwirkung des Löschwassers. Wenn Sie sich für einen Feuerschutztresor aus dem Hause „Ingo Schonert Tresore“ entscheiden, garantieren wir Ihnen immer einen echten Feuerschutz. - Zum Nachweis der Feuersicherheit wurde eine umfassende Feuerwiderstandsprüfung mit zuvor genau festgelegter, extrem hoher Temperaturbelastung durchgeführt. Das bedeutet, dass alle Wertschutzbehältnisse nicht nur über einen zertifizierten Einbruchschutz, sondern ebenfalls über einen qualifizierten und zertifizierten Nachweis der Feuersicherheit verfügen. - Diese Qualitätsmerkmale sind auf zwei Plaketten, die Sie auf der Innenseite Ihrer Tresortüre finden, dokumentiert und dienen als Grundlage für Ihren möglichen Versicherungsschutz. - Der Safe für Dokumente wird in den Widerstandsklassen 0 bis 2 nach VdS und ECB-S hergestellt. Eine zusätzliche Dokumenten- beziehungsweise Brandschutzkassette verstärkt den Brandschutz und macht die Aufbewahrung von Datenträgern immer feuersicherer.

Unser Tipp aus dem Hause „Ingo Schonert Tresore“

Nur dann, wenn Ihr Safe leicht und bequem erreichbar ist, werden Sie ihn, und gegebenenfalls Ihre Mitarbeiter, auch regelmäßig zum Verschließen wichtiger Dinge nutzen. Je höher der Wert Ihrer zu sichernden Gegenstände ist, desto höher müssen Sie auch die Sicherheitsstufe Ihres Tresors wählen. Bitte vergessen Sie nicht, dass die Wichtigkeit Ihrer Dokumente nicht in Euros definiert werden kann! So ist es das Qualitätsmerkmal eines umfassenden Brandschutzes, dass Datensicherungsschränke, Disketteneinsätze, Datensicherungsräume sowie Datensicherungscontainer nach EN 1047-1 beziehungsweise EN 1047-2 einer Feuerwiderstandsprüfung zur Ermittlung der Temperaturerhöhung im Innenraum der Tresore unterworfen werden müssen. Mittels einer Feuerstoß- und Sturzprüfung von Datensicherungsschränken, wird, wie dies in einem Brandfall geschehen kann, das Herabstürzen von Bauteilen, zum Beispiel der Decke, auf das Produkt simuliert. In Form einer Stoßprüfung von Datensicherungscontainern und Datensicherungsräumen des Typs B wird eine bestimmte mechanische Sicherheit ermittelt. Auf Grund des konstruktiven Aufbaus von Datensicherungsräumen des Typs A ist die mechanische Sicherheit dieser Produkte bereits gegeben.

Allgemeine Anmerkungen

Die Welt, nicht zuletzt bedingt durch die alle Bereiche tangierende Informationstechnologie, entwickelt sich mit einer geradezu atemberaubenden Geschwindigkeit und konfrontiert die Verantwortlichen der Unternehmen und Behörden mit ständig neuen Problemen, wachsenden Sicherheitsrisiken sowie einer Vielzahl gesetzlicher Vorgaben. Die persönliche Verantwortung und das damit verbundene individuelle Haftungsrisiko der Daten- beziehungsweise IT- Verantwortlichen ist häufig weitreichender, als dies meist angenommen wird. So sieht sich jedes Unternehmen, jeder Konzern und jede Firma vor die Aufgabe gestellt, sich bezüglich der Sicherheit seiner Informationstechnologie nicht lediglich Gedanken zu machen, sondern aktiv und vorbeugend möglichen Risiken eines Datenverlustes oder gar eines Systemausfalls entgegen zu wirken. Eine solche Handlungsweise ist zudem umso mehr ein aktuelles Gebot, da der Gesetzgeber bei Nichteinhaltung der Sicherungsmaßnahmen auf grobe Fahrlässigkeit erkennt- mit den entsprechenden Konsequenzen für die Unternehmen. Denn angefangen bei dem oder den EDV- Verantwortlichen bis hin zur Geschäftsleitung, muss das Management die kompletten Folgen tragen. Was nun den „Tresor mit Feuerschutz“ für Papier oder das Behältnis für Papier und Datenträger betrifft, so besteht der Unterschied darin, dass Sie in einen Datentresor für Datenträger der Kennzeichnung „DIS“ ebenso Papiere beziehungsweise Akten einlagern können. Ein solcher Safe für Daten lässt innerhalb der angegebenen Zeit nur eine Temperaturerhöhung auf maximal 50 Grad Celsius zu. Papier verliert das Gedächtnis ab 170 Grad Celsius- wobei hier natürlich nur von der Wärme und nicht von Feuer die Rede ist- und Computermedien ab einer Wärme von 55 Grad Celsius. Ein Dokumententresor mit der Kennzeichnung „P“ (also beispielsweise „S60P“ oder „S120P“), ist ausschließlich für die Aufbewahrung von Papier geeignet. Dieses Wertschutzbehältnis für Dokumente lässt innerhalb der angegebenen Zeit eine Temperatur von maximal 170 Grad Celsius zu. Daher sollten Sie auch niemals Computermedien in der Tresorart „Dokumententresor nach S60P oder S120P“ aufbewahren. Denn Computermedien benötigen immer einen Datensafe nach „DIS“, wobei Sie zwischen einem 60 minütigen und einem 120 Minuten dauernden Feuerschutz wählen können.

Zum guten Schluss

Unter www.tresore.net finden Sie ein ungeheuer vielseitiges Produktportfolio an Tresoren der verschiedensten Bauarten und Modelle. Wenn Sie diese Tatsache als Laie ein wenig verwirrt, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter der kostenlosen Hotline: 0800- 83 888 33, damit wir Ihnen jederzeit mit unserer dreißigjährigen Erfahrung zur Seite stehen können. Denn sicherlich werden Sie uns zustimmen, wenn wir behaupten, dass Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen bei sachkundigen und geschulten Tresor-Fachprofis immer in den besten Händen sind. Daher sind all Ihre Anliegen bei dem kompetenten Unternehmen „Ingo Schonert Tresore“ auch stets gut aufgehoben!

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.