Telefonberatung

Resistant Unit = Teil- und Vollzugriff in Zeiteinheiten

Wertschutzschränke nach EN 1143-1 werden im Rahmen der Typprüfung einem Angriff auf Teil- und Volldurchbruch unterworfen. Mit Ausnahme von Wertschutzschränken des Widerstandsgrades 0 gilt für den Volldurchbruch ein ca. 50% - ig höherer Mindest-Widerstandswert, weil der Rechtsbrecher bei einem erfolgreich durchgeführten Einbruch Zugriff auf den gesamten Inhalt des Wertschutzschrankes hat. Bei einem erfolgreichen Angriff auf Teildurchbruch hat er nur Zugriff auf die Werte, die er beim Durchgreifen durch die Wandung mit der Hand erreichen kann. Weiterhin werden Wertschutzschränke mit einem Gewicht von <1.000 kg einem Verankerungstest unterworfen. Derartige Produkte müssen am Aufstellungsort entsprechend verankert werden.

Freistehende Sicherheitsschränke müssen einen Verankerungstest bestehen. Einmauerschränke werden einer Prüfung mit dem Ziel zur Wegnahme des Produkts unterworfen. Für beide Schranktypen sind Tests für den Zugriff zum Schrankinnern durch die Tür und den Schrankkörper (bei Einmauerschränken durch den nicht eingefassten Teil der Schrankkörper) festgelegt.

Sicherheitsschänke in zwei Sicherheitsstufen nach prEN 14 450 (EN 14 450) liegen im Sicherheitswert unterhalb dem von Wertschutzschränken des Widerstandsgrades 0 nach EN 1143-1.

Der Widerstandswert wird ausgedrückt in der Widerstandseinheit RU (engl. Resistant Unit). Bei der Prüfung wird dieser RU-Wert aufgrund der gemessenen Durchbruchzeiten vom Prüfinstitut errechnet. Damit keine Einbrecher diese Zeit hochrechnen kann bleibt der Zeitwert einer RU also geheim.

Wir haben die RU-Einheiten der einzelen Widerstandsklassen ins Verhätnis gesetzt. Sie sehen ein VdS-Tresor (ausgegehend gleiches nutzbares Volumen) der Klasse 5 bietet 900 % mehr Sicherheit als ein VdS-Klasse 0 Tresor. Wenn Sie nun einmal den Anschaffungspreis ins gleiche Verhältnis setzen, werden Sie überrascht sein.

Resistant Unit im Vergleich

Klasse mit Teil-/ und Vollzugriff Dazu nötige Schlösser in Anzahl und Klasse Verhältnis der RU bei Vollzugriff
Die Basis bildet die Klasse 0
Versicherbar
bis (private Nutzung)

ohne EMA (in €)
Versicherbar bis
(private Nutzung)
mit EMA (in €)
Klasse 0 (30/30 RU) 1 / Klasse I
0 % 10.000 40.000
Klasse 1 (30/50 RU) 1 / Klasse I
166 % 20.000 65.000
Klasse 2 (50/80 RU) 1 / Klasse I
266 % 50.000 100.000
Klasse 3 (80/120 RU) 1 / Klasse II
400 % 100.000 200.000
Klasse 4 (120/180 RU) 2 / Klasse II 600 % 150.000 400.000
Klasse 4 KB (120/180 RU) 2 / Klasse II 600 % 250.000 650.000
Klasse 5 (180/270 RU) 2 / Klasse II 900 % 250.000 650.000
Klasse 5 KB (180/270 RU) 2 / Klasse II 900 % 375.000 Versicherungsanfrage
Klasse 6 (270/400 RU) 2 / Klasse III 1333 % 375.000 Versicherungsanfrage
Klasse 6 KB (270/400 RU) 2 / Klasse III 1333 % 500.000 Versicherungsanfrage

Hier finden Sie alle weiteren Übersichten sortiert nach Thema: