Telefonberatung

TRESORSCHRANK: Grundsicherung im Tresorschrank der Sicherheitsstufe A (VDMA Stand Mai 1995)

Der Allrounder für die Büro-Umgebung. Ein Tresorschrank ist ein Stahlschrank mit besonderen Ausstattungs-Merkmalen. Er zählt zur weit verzweigten Familie der Panzer- und Wertschutzschränke. Besondere Fertigungs- und Konstruktions-Merkmale verbinden sich zusammen mit geeigneten Materialien zu Sicherheits-Behältnissen, die Einbrechern und Dieben einiges entgegen zu setzen haben. Auch Modelle mit technischen Vorkehrungen für den Feuerschutz ergänzen die unter dem Sammelbegriff "Stahlschrank" zusammen gefassten Schränke für Akten, Dokumente, Datenträger und sonstige Wertgegenstände. Je nach Anforderungsprofil des Kunden ist der Stahlschrank in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Diese reichen vom Tresorschrank mit Basis-Einbruchsschutz bis hin zum hoch gesicherten Panzerschrank für allerhöchste Sicherheits-Ansprüche. Der hier zu beschreibende Tresorschrank repräsentiert die sogenannte "Stufe A". Dabei handelt es sich um geräumige Aktenschränke mit technischen Ausrüstungen für den Basis-Einbruchsschutz.

anfrage für tresore

Fordern Sie hier Ihr Angebot an. Bitte ausfüllen, wir senden Ihnen 2-3 unverbindliche Vorschläge zu.

beratung
  • Hersteller: Format Tresorbau
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A
  • Kurzinformationen:
  • Tür doppelwandig 60 mm stark, mit 3-seitiger Verriegelung durch 25 mm Rundbolzen
  • Türblatt besteht aus 6 mm starkem, massivem Stahl
  • Einwandiger Korpus, 3 mm stark, Boden doppelwandig
  • Hersteller: Format Tresorbau
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A
  • Kurzinformationen:
  • Die Tresortür ist 2-wandig (92 mm stark)
  • Treortüre mit 3-seitiger Verriegelung durch Schließbolzen (Ø 25 mm)
  • Türöffnungswinkel 180° durch außenliegende Scharniere
  • Einwandiger Korpus (3 mm stark)
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A
  • Kurzinformationen:
  • Tür doppelwandig 100 mm stark
  • Korpus einwandig 3 mm
  • Gut geeignet für DIN A4 Ordner
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A + S1
  • Kurzinformationen:
  • Korpus einwandig 3 mm stark
  • Tür(en) mehrwandig 70 mm stark mit einer Türaufkantung 27 mm stark
  • Scharnierseite zusätzlich gesichert durch starre Bolzen
  • Scharniere: Außenscharniere
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A + S1
  • Kurzinformationen:
  • Korpus einwandig 3 mm stark
  • Tür(en) mehrwandig 84 mm stark mit einem Türblatt 12 mm stark
  • Verriegelung allseitig über Riegelwerk
  • Zusätzlich gesichert durch innenliegende Verschwindscharniere
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A + S1
  • Kurzinformationen:
  • Stahlschrank Stufe A und S1
  • In 4 verschiedenen Größen erhältlich
  • Innenliegenden Bänder, der Griff trägt nur 12 mm auf
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz LFS 30P
  • Einbruchschutz Stufe A
  • Kurzinformationen:
  • Beschläge stehen 60 mm vor
  • Linksanschlag bei eintürigen Modellen ohne Aufpreis
  • Hängegriff aus Metal, 60 mm vorstehend
  • Türöffnungswinkel 180° durch außenliegende Türbänder
  • Hersteller: SISTEC
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A
  • Kurzinformationen:
  • Schlossschutz mit 4 mm starker Manganplatte
  • Die Verriegelung erfolgt über 4 Bolzen
  • Dach, Rückwand und Boden sind verstärkt gebaut
  • Außengehäuse aus 3 mm SM Stahl.
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe A
  • Kurzinformationen:
  • Korpus einwandig 3 mm stark
  • Tür(en) mehrwandig 52 mm stark mit einem Türblatt 3 mm stark
  • Verriegelung dreiseitig über Riegelwerk
  • Scharnierseite zusätzlich gesichert durch ein Hintergreifprofil

Tresorschrank Stufe A: der "Allrounder" Das Produkt Portfolio von Ingo Schonert Tresore umfasst ein repräsentatives Angebot rund um den Tresorschrank Stufe A. Dieser Typ gilt als Klassiker. Der in vielen Größen erhältliche Stahlschrank ist sowohl in Versionen mit einwandigem als auch mit zweiwandigem Stahl-Korpus erhältlich. Präzise Fertigungstechniken mit kleinsten Toleranzen sorgen für Stabilität - auch bei den Fugen und Kanten des Korpus. Klassische Tresor-Merkmale finden sich auch bei der Tresortür mit ihrer professionellen Verriegelungs-Technik mittels dreiseitig arretierenden Schließbolzen. Als Schloss kommt stets eines der standardmäßig oder optional erhältlichen, hochsicheren mechanischen oder elektronischen Tresor-Schlösser zum Einsatz. Im Standard-Lieferumfang ist ein professionelles Doppelbart-Tresorschloss mit langen Doppelbart-Schlüsseln enthalten. Dies macht diesen Typ Stahlschrank zum idealen Aufbewahrungsort für den im Büro gebräuchlichen DIN A4 Ordner. Je nach Schrankhöhe nimmt der mit mehreren Einlegeböden versehene Tresorschrank größere Mengen dieser in der Höhe standardisierten Aktenordner auf. Der Türöffnungswinkel beträgt im Minimum 180 Grad. Auch die Handhabung der Tür über einen handgerechten Hängegriff gestaltet sich bedienerfreundlich. Somit ist eine bequeme Bestückung und Entnahme der unter sicherem Verschluss zu lagernden Aktenordner möglich. Eine professionelle Tresor-Verankerungstechnik beugt effizient und wirkungsvoll dem Diebstahl vor. VDMA "Stufe A" = Einwandiger Tresorschrank Tresore wurden über Jahrzehnte gemäß den Richtlinien des VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer - konstruiert und gefertigt. Dies gilt auch für den Stahlschrank in seiner Ausfertigung als Tresorschrank. Die alte Einteilung des VDMA beinhaltet den Stahlschrank der Sicherheitsstufe A. Im Zuge der Internationalisierung, Normierung und Zertifizierung von Tresor-Sicherheitsstufen wurde die deutsche VDMA Sicherheits-Einteilung im Jahre 2002 durch ein nunmehr geltendes Zertifizierungs-System des European Certification Board - Security Systems (ECB-S) ersetzt. Nach den dort fest gelegten Normen werden Geldschränke und Tresore durch unabhängige Institute auf ihre Zugehörigkeit zur jeweiligen Sicherheitsstufe zertifiziert. Eine Prüfplakette gibt Aufschluss über den jeweiligen Sicherheitsstandard. Die Sachversicherer orientieren sich an der jeweiligen Sicherheitsstufe und verbinden damit den jeweils fest gelegten maximalen Versicherungswert. Da es insbesondere in den Bürobereichen von Industrie und Gewerbe, aber auch im privaten Bereich großen Bedarf am Stahlschrank mit gehobener Sicherheits-Ausrüstung gibt, wird die alte Einteilung nach VDMA Sicherheitsstufen auch heute noch gerne zitiert. Dies gilt unter anderem für den Tresorschrank Stufe A. Da Stahlschränke dieser Ausführung nicht gemäß den geltenden Sicherheitsprüfungs-Richtlinien zertifiziert sind, eignen sie sich insbesondere für die Speicherung von Verschluss-Akten und -Dokumenten, bei denen die Versicherungssumme von untergeordneter Bedeutung ist. Der Tresorschrank Stufe A ist bei einigen Modellen mit einer Ausrüstung zur Feuer-Prävention erhältlich.

 

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.