Telefonberatung
General.
1.) Was ist ein Tresor?

Unter einem Tresor wird ein abschließbares Verhältnis verstanden, in welchem Geld, Wertsachen und sonstige Gegenstände wie Waffen oder Datenträger untergebracht werden können. Der Tresor soll Wertgegenstände vor Diebstahl, unbefugter Benutzung und Feuer schützen. Neben der rein physischen Sicherung vermittelt der Tresor seinem Besitzer einen beruhigenden psychischen Effekt. Urlaubsreisen, Geschäftstreffen und längere Abwesenheit beunruhigen den Tresorbesitzer nicht mehr, da dieser um den sicheren Verschluss seiner Dokumente, Wertsachen und Schmuckgegenstände weiss. Versuchte Diebstahlserien enden vor dem Tresor, da ein Aufbrechen des Schlosses im Regelfall aussichtslos ist. Tresore für den Privathaushalt fallen zumeist recht klein aus und können problemlos im Büroregal oder im Schlafzimmerschrank eingebaut oder eingemauert werden. Die Schließmechanismen öffnen zumeist nur nach Eingabe einer bestimmten Zahlenkombination. Dank des hohen Eigengewichts ist es oftmals nicht möglich den Tresor problemlos aus seiner Lage zu entfernen. Tresore sind zumeist aus Stahl, Beton und neuartigen Mineralstoffen gefertigt, sodass eine gewaltsame Öffnung nahezu unmöglich ist.

2.) Was sollte beim Kauf eines Tresors beachtet werden? Wer einen Tresor kaufen möchte, sollte im Vorhinein einige Ratschläge beachten. Zunächst sollte überlegt werden, was mit dem Tresor genau geschützt werden soll. Je nach Bauart wird mehr Schutz vor Einbruch oder mehr Schutz vor Brandgefahren geboten. Anschließend muss sich darüber klar gemacht werden, welche Bauart gekauft werden soll. Neben frei stehenden Tresoren existieren vor allem Schließfachanlagen und Einbautresore, welche in Möbelstücke oder in die Wand integriert werden. Als Schließmechanismen kommen Schlüssel, digitale Tastaturen und mechanische Schlösser in Frage. Anschließend sollte sich darüber informiert werden, ob die gewählte Art von Tresor versichert werden kann.

Zusammengefasst:

  1. Was soll geschützt werden?
  2. Wo soll der Tresor stehen bzw. eingebaut werden?
  3. Welches Sicherheitsbedürfnis haben Sie, wie hoch ist die Summe des angestrebten Versicherungsschutzes?
  4. Welche Art des Tresorschloßes spricht Sie am meisten an?

3.) So ist ein guter Tresor aufgebaut:
  • > 1 < Mehrwandiger Korpus
  • > 2 < Mehrwandigs Türblatt ohne Riegelwerksgehäuse
  • > 3 < Riegelwerksgehäuse
  • > 4 < Hintergreifsicherung
  • > 5 < Führung der Rieglbolzen im Tresorkorpus
  • Tresorverschlüsse
  • > 6a < Doppelbartschloss
  • > 6b < Mechanisches Zahlenschloss
  • > 6c < Elektronisches Zahlenschloss
  • > 6d < Elektronisches Zahlenschloss mit Notschlüssel

4.) Sicherheitsstufen und Zertifikate:Tresore unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihres Aufbaus, sondern auch bezüglich der Sicherheit. In speziellen Prüflabors (europäischen Zertifizierungsstellen) werden Tresore auf ihre Eignung untersucht. Anschließend werden Zertifikate vergeben, die verschiedene Sicherheitsstufen wie VdS (Verband der Schadensverhütung) Klasse 1, ECB.S (European Security Systems) Klasse 3 oder andere Stufen enthalten. Die Sicherheit wird anhand verschiedener Kriterien überprüft und bewertet. Zum einen wird die Dicke und Widerstandsfestigkeit der Tür untersucht, zum anderen wird der gewählte Schließmechanismus einem Test unterzogen.Die Prüfung der Sicherheitsstufe erfolgt nach bestimmten EU-Normen, deren Ablauf genau dokumentiert werden muss.

5.) Wissenswertes über Tresore und deren Nutzung:Tresore sind nur dann von Wert, wenn diese auch richtig genutzt werden. Vor dem Tresor sollte genügend Platz sein, damit dieser bequem erreicht und die Tür einfach geöffnet werden kann. Bei den Schlössern wird zwischen dem mechanischen Zahlenschloss, dem Doppelbartschloss und dem elektronischen Zahlenschloss unterschieden. Bezüglich der Sicherheit kann zwischen den Schlössern keine Unterscheidung gemacht werden (alle sind gleich sicher, es geht nur um den Bedienkomfort). Wenn ein Tresor und dessen Inhalt versichert werden soll, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden. Versicherungen übernehmen generell nur Schäden bis zu einer bestimmten Deckungssumme, der Summe für die der Tresor in der jeweiligen Sicherheitsstufe / Versicherungssumme eingestuft ist. Lassen Sie sich am besten eine schriftliche Deckungszusage über bestimmte Wertsachen aushändigen. Falls dieser während eines Brandes beschädigt wurde, hat er seinen Dienst getan und kann anschließend nicht wieder genutzt werden. Aber wir haben in Deutschland eine Gebäudebrandpflichtversicherung, die in diesem Fall dann dafür eintreten muss und mit Ihnen alles rund um den Feuerschutztresor regeln muss bzw. für den Ersatz sorgt.

General.
6.) Sinn und Zweck von Tresoren:

Rein statistisch betrachtet ereignet sich in Deutschland alle fünf Minuten ein Einbruch. Betroffen sind neben Privathaushalten vor allem Firmen und Büroräume. Die Sicherheit wird dennoch von vielen mittelständischen Unternehmen unterbewertet. Geheime Firmendokumente, Büroeinrichtung, Bargeld und Kundendokumente müssen unbedingt vor einem unbefugten Zugriff geschützt werden. In den vergangenen Jahren hat auch die Industriespionage enorm zugenommen. Um sich gegen solche Eindringlinge zu schützen, sind bewährte Sicherheitsmaßnahmen unabdingbar. Jedes Jahr wird bei Einbrüchen in deutsche Unternehmen ein massiver Schaden angerichtet. Mit Tresoren können die unterschiedlichsten Bedrohungen abgewendet werden. Verschiedene Tresore sind eigens auf spezielle Wertgegenstände ausgelegt, dazu zählen Dokumententresore, Datentresore und feuerfeste Tresore. Für Privatpersonen bedeutet der Verlust von Wertgegenständen oftmals nicht nur einen materiellen Schaden, sondern auch einen emotionalen Verlust. An viele Gegenstände sind persönliche Erinnerungen geknüpft, dies gilt vor allem bei Erbstücken. Versicherungen können zwar nicht den gestohlenen Schmuck zurückbringen, dafür aber zumindest den materiellen Wert ersetzen. Dies ist aber nur dann gewährleistet, wenn Geld und Schmuck sicher im Tresor lagern und nicht zwischen Matratze und Lattenrost versteckt wurden. Versicherungen verlangen bei Vertragsschluss ein Zertifikat, das dem Tresor die benötigte Sicherheitsstufe bescheinigt. Anschließend kann im Tresor alles von Wert hinterlegt werden: PINs, TANs, Handy, Geld, Schmuck, Dokumente und Datensicherungen. Für Privathaushalte im Eigenheim haben wir einen ganz banalen Rat: Bringen Sie ein Schild mit "Vorsicht bissiger Hund" an, laut Statistik kommt hier eine massive Minderung des Einbruchrisikos zustande.

7.) Wissenswertes über Einbrüche: Einbrecher suchen sich vor allem reiche Haushalte und Banken aus? Das ist nur bedingt richtig! Die Sicherheitsmaßnahmen in Banken sind äußerst hoch. Zumeist besitzen Tresore ein Zeitschloss, sodass die Mitarbeiter diese gar nicht auf Befehl öffnen können. Das Wissen auch die meisten Einbrecher. Daher werden gezielt Haushalte und Unternehmen gesucht, in welche leicht eingebrochen werden kann. Goldbarren und Scheine sind begehrte Objekte von Einbrechern. Hauptsächlich interessieren sich diese jedoch für schnell absetzbare Elektronik wie Laptops, Handys und Digitalkameras. Lohnende Beute gibt es überall. Notfalls werden Flachbildfernsehen oder Drucker mitgenommen. Daher sollte nicht nur Bargeld im Tresor untergebracht werden, sondern auch Digitalkameras, Handys und wichtige Dokumente. In Deutschland haben wir einen Trend zur Mitnahme des Tresors um ihn anschließend unprofessionell und ohne Zeitdruck in einer Werkstatt aufzuflexen. Daher raten wir zu einer sehr guten Verankerung, hier gilt für uns: "Viel hilft viel". Der Einbrecher hat eine Formel mit der er seine Objekte aussucht schnell, lautlos und risikolos, als Fachberater für Sicherheitstechnik gebe ich Ihnen gerne sehr viele Tipps zur Eigenheimsicherung die sehr effektiv und kostengünstig sind. Sie müssen nicht wirklich viel Geld ausgeben um das Einbruchsrisiko deutlich zu senken. Manche Firmen und Handwerker versuchen Ihre Angst in bare Münze zu wandeln. Im Rahmen einer persönlichen, kostenlosen und unverbindlichen Tresorberatung, zu der ich Sie herzlich einlade, biete ich Ihnen auch eine kostenlose Anlayse Ihrer mechanischen Sicherheit an und gebe Ihnen wertvolle Tipps zum Thema Einbruchschutz. Rufen Sie uns an und lassen Sie sich zu Ingo Schonert verbinden. Ganz ehrlich: Wir wollen nur Ihr Tresorlieferant werden, alles andere ist für uns Service bzw. Gedankenanstoß für Sie!

Sechs Fragen für Ihr Angebot

Hier auf dem Online-Formular stellen wir zielgerichtete Fragen um Ihnen anschließend unser bestes Angebot unterbreiten zu können.

Nutzen Sie unsere Kompetenz und das große Einkaufskontingent für den besten Tresor-Preis und kaufen Sie bei uns. Beratung Tel 0800-83 888 33.

Bei Ingo Schonert Tresore kaufen Sie Ihren Tresor diskret zum besten Preis !



 

Die Tresorbeschläge

Individuell und sehr stylisch unser Tresorbaukasten-System.

2.) Der Tresor

Bester Tresorbau aus vorwiegend deutscher Spitzenproduktion.

3.) Das Tresorschloss

Wir bieten eine Vielzahl von elektronischen Zahlenschlössern an. Die Benutzerverwaltung reicht von bis zu 9 Benutzer, bis zu 39 Benutzer oder bis zu 99 Benutzer.

4.) Die Zertifzierung

Geprüfte und überwachte Tresorqualität

8.) Was wir Ihnen raten!Beim Kauf eines Tresors sollten Sie darauf achten, dass dessen Größe nicht zu gering ausfällt. Zwar werden Sie in den ersten Monaten wahrscheinlich mit einer Nummer kleiner auskommen. Allerdings werden Sie mit den Jahren ja auch immer vermögender, sodass Ihre Platzansprüche immer weiter ansteigen werden. Im Nachhinein ist eine Erweiterung wesentlich kostspieliger und aufwändiger als ein Neukauf, weshalb von Anfang an ein etwas größerer Tresor erstanden werden sollte. Im Nachhinein werden Sie sich sonst ärgern. Bei der Unterbringung im Haus sollte der große Panzerschrank eher in den Keller gestellt werden, von wo aus er nur unter erschwerten Bedingungen weggeschafft werden kann. Kleinere Tresore können optimal in der Nähe der Ankleide platziert werden, sodass Schmuck und Wertgegenstände schnell untergebracht werden können. Achten Sie jedoch immer auf einen guten Sichtschutz, sodass der Aufenthaltsort des Tresors auf den ersten Blick nur schwer ausfindig gemacht werden kann. In den letzten 15 Jahren wurden die Verischerungssummen der jeweiligen Sicherheitsstufen nicht der Inflation angepasst. Schauen sie einfach auf Ihre Nebenkostenabrechnung Ihrer Immobilie um eine ehrlichere Inflationsrate zu erhalten. Kurz gesagt lieber eine Sicherheitsstufe/Widerstandsgrad höher einplanen. In vielen Fällen ist hier für ganz wenige hundert Euro eine Steigerung der Versicherungssumme von 10.000 bis 500.000 Euro zu erreichen.

9.) Welcher Tresor ist der Richtige? Auf unserer Internetpräsenz konnten Sie bestimmt einen umfangreichen Eindruck über Tresore und deren Eigenarten gewinnen. Welcher Tresor für Sie und Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist, können nur Sie bestimmen. Auf Wunsch beraten wir Sie dahingehend jedoch auch. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen können wir Ihnen Anhaltspunkte geben, welcher Tresor für Sie und Ihre Ansprüche am besten geeignet ist. Wir vertreiben ausschließlich hochwertige Markentresore die geprüft und mit einem Sicherheitszertifikat versehen wurden. Bei Fragen rund um den Einbau, die richtige Tresorart und unsere Tresorhersteller stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere interessante Links rund um das Thema Tresor-Kauf

Burg-Wächter MT26NE

Tresor Klasse 0

Versicherbar in Euro
Privat bis 40.000 € und
Gewerblich bis 10.000 €

Burg-Wächter Serie Office Line

Tresor Klasse 1

Versicherbar in Euro
Privat bis 65.000 € und
Gewerblich bis 20.000 €

Orgami Tresor Typ SE 2 LFS

Tresor Klasse 2

Versicherbar in Euro
Privat bis 100.000 € und
Gewerblich bis 50.000 €

Format Serie Rubin

Tresor Klasse 3

Versicherbar in Euro
Privat bis 200.000 € und
Gewerblich bis 100.000 €

Format Serie Pegasus

Tresor Klasse 4

Versicherbar in Euro
Privat bis 400.000 € und
Gewerblich bis 150.000 €

Orgami Tresor Typ SE 5KB

Tresor Klasse 5

Versicherbar in Euro
Privat bis 500.000 € und
Gewerblich bis 250.000 €

Chubb Safe Serie Trident

Tresor Klasse 6

Versicherbar in Euro
Privat bis 750.000 € und
Gewerblich bis 375.000 €

Ingo Schonert

Kaufberatung

- Grundsätzliches
- Schloss & Transport
- Feuerschutz

Unsere Ratgeber und Wissenseiten zum Thema "Tresore & Wertschutzschrank"



Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.