Telefonberatung

Kurzwaffen in Tresore der Stufe 0:

Der Kurzwaffenschrank der Klasse 0 nach der Europanorm EN 1143-1 (auch Klasse N genannt), gehört zu den neuzeitlichen Sicherheitsprodukten im Bereich von Aufbewahrungsoptionen für Handfeuerwaffen aller Art. Kurzwaffenschrank iS-Tresore Typ EGOAls Kurzwaffe werden alle Waffen bezeichnet, deren Abfeuern mit den Händen (oder einer Hand) zu bewerkstelligen ist und deren Lauflänge in der Regel 30 cm nicht überschreitet. Besondere Waffenmodifikationen (z.B. verkürzte Langwaffen) können jedoch auch unter diesen Begriff fallen. Üblicherweise werden damit aber Pistolen und Revolver gemeint, welche zu sportlichen und jagdlichen Zwecken oder als Dienstwaffe eingesetzt werden. Der typische Kurzwaffenschrank beherbergt eine oder mehrere Kurzwaffen, ist gegen Wegnahme gesichert und verfügt über einen Widerstandsgrad gegen gewaltsame Versuche der Öffnung und Einbruch. Der Gesetzgeber beurteilt Kurzwaffen als hochgradig diebstahlsgefährdet und auch gefährlich. Das Waffengesetz regelt diesbezüglich den gesamten Waffenbesitz. Eine erlaubnispflichtige Waffe darf in Privaträumen nur dann aufbewahrt werden, wenn dafür ein Behältnis mit einem gewissen Widerstandsgrad gegen unbefugten Zugriff oder einer zertifizierten Sicherheitsstufe zur Verfügung steht. Die Waffenschränke und Kurzwaffenschränke der Klasse 0 nach der Europanorm EN 1143-1 haben diesen Widerstandsgrad nachgewiesen, das Siegel ist auf der Innenseite der Tresortür sichtbar angebracht.

Hier Anfrage stellen
Durch unsere kompetente Beratung zum passenden Tresor. Rufen Sie an, innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie unsere Vorschläge als Angebot.
Beratung Hotline Tel. 0711 / 83 888 33
oder Tel. 0711 / 83 888 33
eMail: info@tresore.net
Anfrage Waffenschränke Fordern Sie hier Ihr Angebot an. Bitte ausfüllen, wir senden Ihnen 2-3 unverbindliche Vorschläge zu.
1
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Einbruchschutz Klasse 0
  • Kurzinformationen:
  • Die Verriegelung erfolgt über Doppelbartschloss der Schloss Klasse I. (inklusiv zwei Schlüssel).
  • 3-seitige Verriegelung, Tür mit Hintergreifprofil.
  • Waffenhalter aus Schaumstoff auf Boden und Fachboden.
2
  • Hersteller: Müller Safe
  • Einbruchschutz Klasse 0
  • Kurzinformationen:
  • Starke Ausführung mit definiertem Einbruchschutz von 30/30 RU.
  • Feuerschutz gegen leichte Brände nach DIN 4102 mit umlaufender Feuerfalz.
  • Gehäuse und Tür mehrwandig.
  • Zentralriegelwerk mit kräftigen Verschlussbolzen, dreiseitig schließend.
3
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Einbruchschutz Klasse 0
  • Kurzinformationen:
  • Korpus und Tür allseitig mehrwandig mit 105 mm starker Tür.
  • Die mehrwandige Konstruktion garantiert einen definierten Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanisch und thermisch wirkenden Einbruchwerkzeugen.

Weitere Informationen:

Früher wurden auch Stahlbehältnisse mit so genannter VDMA (Verband der Maschinen und Anlagenbauer) Sicherheitsstufe A und B zu Waffenaufbewahrungszwecken offeriert. Sie basierten auf den überholten Industrienormen vergangener Jahre. Seit 2004 ist diese VDMA Richtlinie 24992 zurückgezogen und obliegt nicht mehr der Überwachung der Produktionsstätten und der Fertigung. Hier wurde üblicherweise die Sicherheitsstufe A oder B definiert. Kurzwaffenschränke mit Sicherheitsstufe gelten daher als antiquiert und befinden sich in einem rückläufigen Marktsegment. Neue Sicherheitskonzepte beziehen sich auf den Widerstandsgrad und dieser wird transparent mit der Europanorm EN 1143-1 Klasse 0, 1 oder 2 für Waffenbehältnisse bezeichnet. Die Kurzwaffenschränke der Klasse 0 berechtigen bereits zur gemeinsamen Aufbewahrung der Waffen mit der dazugehörigen Munition. Eine getrennte Verwahrung ist hier nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben. Die erlaubte Waffenmenge (oder Wechsellaufsysteme) für einen Kurzwaffenschrank der Klasse 0 beträgt fünf Stück. Diese Menge erhöht sich laut den Vorschriften auf zehn Stück, wenn der Waffentresor mehr als 200 kg wiegt oder über eine fachgerechte Verankerung verfügt. Einem Mehrbedarf kann der Waffenbesitzer durch höhere Typen von Widerstandsgrad entsprechen. Ausreichende Vorkehrungen gegen ein Abhandenkommen (Diebstahl) sind laut Waffengesetz zwingend vorgeschrieben, der Zugriff muss sich dabei verbindlich auch nur auf den Waffenbesitzberechtigten beziehen. Kontrollen der Waffenaufbewahrung sieht das Waffengesetz bei privaten Besitzern ausdrücklich vor. In der Regel erledigen das die Mitarbeiter der Waffendezernate der betreffenden Landeskriminalämter.

unsere vorteile
  • Beratung vom Fachmann
  • 30 Jahre Erfahrung mit Tresoren
  • Wir liefern mit Vertragung und Verankerung
  • Professionelle Transportweganalyse
  • Fairer Festpreis / Keine versteckten Kosten
Beratung 0800 / 83 888 33
Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.