Telefonberatung

Die Möbeltresor Übersicht

  • Zum Einbau in ein Regal, ein Möbelstück oder einen Schrank geeignet
  • Flacher versenkte Beschläge & Scharniere sowie optimale Schranktiefe
  • Dieser kleine Wertschutztresor schützt Sie exzellent vor neugierigen Blicken
  • Mit 30 oder 60 Minuten Feuerwiderstand erhältlich.
  • Innenliegende Bänder, die Ihnen die Türöffnung von 90 Grad ermöglicht
  • Machbar ist jede Art von Individualisierung oder die Sonderanfertigung
Schlüsseltresor mit Auszug

Hier finden Sie Ihren Möbeltresor sortiert nach Sicherheitsstufe

Burg-Wächter MT26NE

Möbelsafe
Klasse 0

Versicherbar in Euro
Privat bis 40.000,-- und
Gewerblich bis 10.000,--

Format Tresorbau Orion 70-410

Möbelsafe
Klasse 1 & 2

Versicherbar in Euro
Privat bis 100.000,-- und
Gewerblich bis 50.000,--

Möbeltresor feuerfest

Möbeltresore
mit Feuerschutz

Mit 30 Minuten
oder
60 Minuten

Burg-Wächter Serie Home-Safe

Einbausafe
Stufe A

Versicherbar in Euro
Privat bis 2.500,-- und
Gewerblich bis 2.500,--

Burg-Wächter Cityline C4E

Möbeltresore
Sicherheitsstufe B

Versicherbar in Euro
Privat bis 40.000,-- und
Gewerblich bis 10.000,--

Format Serie MT

Möbeltresore
Stufe S1

Versicherbar in Euro
Privat bis 5.000,-- und
Gewerblich bis 2.500,--

Format Paper Star light

Möbeltresore
Stufe S2

Versicherbar in Euro
Privat bis 20.000,-- und
Gewerblich bis 10.000,--

Burg-Wächter Pont Safe

Wertfach als
Zugriffschutz

Reiner Zugriffschutz
ohne Sicherheitsstufe
Bessere Geldkassette

Individuelles Angebot per E-Mail?
Bitte benutzen Sie hier unseren kurzen Online-Fragebogen.
Wir senden Ihnen anschließend 2-3 Angebote zu.

Schnellnavigation auf dieser Seite zum Thema Möbeltresor:

1.) Der Unterschied in Sicherheiststufe bzw. Widerstandsgrad:

1. Sie können sich für Möbelsafes der Sicherheitsstufen A und B entscheiden. Bei der Sicherheitsstufe A handelt es sich um einen einwandigen und bei der Stufe B um einen doppelwandigen Tresor. Der Inhalt dieser Anforderungen wurde im Einheitsblatt VDMA 24992 des „Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer“ verbindlich definiert. Diese Anforderungen galten verbindlich bis zum 31.12.2003. Die Einführung europäischer Normen löste diese Voraussetzungen ab mit dem Ergebnis, dass der VDMA seine diesbezügliche Marktüberwachung beendete. Die Tresor-Hersteller verweisen jedoch immer noch auf die Übereinstimmung ihrer Erzeugnisse mit den Anforderungen des ehemals gültigen Einheitsblatts. Aktuell können Sie sich als Kunde nicht mehr beim Verband über diese Einhaltung berufen, sondern Sie müssen sie gegenüber den Firmen einfordern.

2. Weiterhin gibt es eine zusätzliche Einteilung, fußend auf den EN 14450. Sie besteht in den Widerstandsklassen S1 sowie S2 und den Einbruchschutzklassen 0, 1 und 2 nach EN 1143-1. Die nach dieser sowie nach der EN 1450 Richtlinie hergestellten Möbeleinsatztresore müssen die Vorgaben detaillierter Prüfvorschriften genügen. Diese Erzeugnisse sind typgeprüft und mit einer dementsprechenden Prüfplakette versehen, die Sie an der Innenseite Ihres Möbeleinbautresors finden. Eine solche Zertifizierung ist auch aus versicherungstechnischer Sicht wichtig für Sie.

Denn sollten Sie sich für einen solchen Tresor-Typus entscheiden, was wir Ihnen von „Ingo Schonert Tresore“ dringend empfehlen, haben Sie die Gewährleistung, dass Sie sowohl über einen gewerblichen als auch privaten kontinuierlichen Versicherungsschutz verfügen.

VdS Plakette für Wertschutzschänke aller Größen
Abb.: Wertzschutzplakette vom VdS in Köln. Diese Plakette wird dann individuell gestanzt.

2.) Wie können Sie einen Möbelsafe am besten befestigen?

Tresore solcher Bauart sind üblicherweise für eine Boden- und Wandverankerung vorbereitet. Sollten Ihnen diese Befestigungsvorbereitungen nicht ausreichen, können im Tresorbauwerk bei beinahe jedem Möbelsafe noch zusätzliche Löcher zur Installation vorbereitet werden. Zu diesem Zweck werden Hülsen in die Wandung eingeschweißt, damit der Tresoranker die Wandung beim Anziehen nicht zusammenzieht. Bei Modellen, die nach den Prüfvorschriften S1, S2, Widerstandsgrad 0, 1 und 2 erbaut wurden, dürfen nur solche Anker verwendet werden, die zusammen mit dem Tresor zertifiziert wurden, da es hier auf die Zugfestigkeit der Schraube ankommt.

Als Untergrund für das Einschrauben eignen sich Beton, Kalksand- und auch mit gewissen Abstrichen- Ziegelstein. Hier darf nur mit dem Drehbohrer zum Zwecke der Installation gearbeitet werden, da ein Schlagbohrer die Wabenkonstruktion der Tresorverankerung zerstört. In einem hausinternen Test der Firma „Burg- Wächter“ wurden bei Beton mit dem Metalldübel eine Normalkraft (N) von 14.000, bei Kalksandstein 8.800 N und bei Gitterlochziegel 5000 N erreicht. Wir empfehlen Ihnen, möglichst eine Lochung mehr zu bestellen, denn so kann der Möbelsafe in ein Loch mit dem beiliegenden zertifizierten Tresoranker eingebaut werden. Für das zweite Loch wird dann das für die gegebene Situation beste Verankerungsmaterial verwandt, wie beispielsweise beim Gitterlochziegel ein chemischer zwei Komponenten Dübel. Solchermaßen installiert, können Sie sicher sein, dass der Möbelsafe nach Vorschrift eingebaut und optimal gegen Entnahme gesichert ist.

Schwerlastanker

Abb.: Der Tresoranker für Ihren Möbeleinsatztresor

3.) Welche Besonderheiten zeichnen den Möbeltresor im Einzelnen aus?

Da wir Hilfe zu Ihrer Entscheidungsfindung leisten möchten, lesen Sie hier einige ausführlichere Ausarbeitungen zu diesem Thema.

Burg-Wächter Serie Diplomat MT

a) Die Türbänder
Die Türbänder sind in der Regel innen liegend und daher kann die Türe oder die Türen nur um 90 Grad geöffnet (geschwenkt) werden. Sie sind stabil und sorgen für eine relativ ebene Frontfläche. Üblicherweise ist die Türe des Möbeleinbautresors vom Gehäuserahmen umgeben. Mit Türbändern oder Scharnieren werden die schweren Tresortüren mit dem Tresorgehäuse verbunden. Die nicht hervorstehende Art der Montage bewirkt einen deutlich reduzierten Öffnungswinkel der Tresortüren.

b). Die Beschläge
Charakteristisch für ein solches Modell ist die spezielle Konstruktion, wie schon der Begriff vermuten lässt. Denn ein solches Wertschutzbehältnis eignet sich besonders für den Einbau in ein Regal oder ein anderes Möbelteil. Oftmals wird er hinter der Tür eines Schranks „versteckt“ und ist fest mit dem Mauerwerk verankert. Diese Installation gelingt daher so perfekt, da diese Modelle mit einer bauseitlich begrenzten Tiefe und mit flachen Außenbeschlägen versehen sind. So besitzt ein Möbeleinbautresor kaum vorspringende Elemente. Auch gibt es Fabrikate, deren Beschläge und Bedienteile im Türblatt eingelassen wurden. So vergrößert die relativ glatte Vorderfront das Innenraum-Volumen des Safes.

c) Das mechanische Zahlenschloss
Das Spezifikum des Möbeleinbautresors ist unter anderem die Ausstattung mit einem nicht erhabenen sondern versenkten Tresorschloss. Eine solche Konstruktion ist das erklärte Ziel aller Hersteller eines solchen Safe-Typs. So gehört das Doppelbartschloss inklusive der zwei Tresorschlüssel zur Standard-Ausstattung. Natürlich können Sie sich auch für den Einbau eines Elektronikschlosses mit flacher Tastatur zur PIN-Code Eingabe entscheiden. Auch haben Sie bei vielen Arten der Möbeleinbautresore die Möglichkeit, den Einbau eines mechanischen Dreh-Zahlenschlosses zu wählen, wobei Sie aus diversen Drehknöpfen das Modell Ihrer Wahl nutzen können, um Ihrem Tresor die individuelle Note zu verleihen. Allerdings geben wir zu bedenken, dass es bei dem versenkten mechanischen Zahlenschloss und bei dem 12 Millimeter großen aufgesetzten Drehbeschlag, der zur Einstellung der Zahlenkombination dient, eines ziemlichen Geschicks bedarf, um den Zahlenknopfring sicher mit der Hand zu führen, denn hierzu benötigen Sie eine gewisse Fingerfertigkeit. So kann es geschehen, dass Sie eventuell die Zahlenkombination nicht mit der benötigten Präzision einstellen. Ebenso können Menschen mit größeren Händen und Senioren mit dem Umgang dieses Schlosses eine gewisse Schwierigkeit haben.

d) Das Gewicht
Ein Schranktresor ist immer so konzipiert, dass er nur ein relativ geringes Eigengewicht besitzt. Daher ist es ratsam, dass Sie ihn zusätzlich gegen eine unbefugte komplette Wegnahme sichern. Ist es auch generell ausreichend, wenn Sie die allgemeinen Schutzempfehlungen der Versicherungsgesellschaften befolgen, dennoch plädieren wir, von „Ingo Schonert Tresore“, in Ihrem Sinne immer für ein Mehr an Sicherheit. Die stabile Schranktresor-Verankerung an der Rückwand ist hier eine hervorragende Schutzmaßnahme, mit der Sie unbefugte Wegnahme vereiteln können.

e) Sondermodelle:
Die komfortablen Tresore von dem Hersteller Burg Wächter der Serien Karat und Diplomat, haben so genannte Elektronikschlösser mit einer Displayanzeige eingebaut. Das bedeutet für Sie als Anwender eine sehr bequeme Hilfestellung. Dabei wird der Benutzer intelligent, menügesteuert durch die einzelnen Funktionen geführt. Die jeweiligen Zustandsanzeigen werden bei diesen Modellen auch visuell und nicht nur akustisch angezeigt. Solche Sondermodelle können den täglichen Umgang mit Ihrem Safe vereinfachen und komfortabel gestalten. Tresor Fachhändler, wie die Firma Tresor Schonert aus Stuttgart, können Interessierten Käuferschichten eine Fachberatung bieten. Diese beinhaltet dann auch neueste Innovationen im Bau von Schrankeinbautresoren und eine individuelle Konsultation zu Ihrem Bedarf an Sicherheitstechnik.

Telefonberatung

f) Die Befestigungsmöglichkeiten
Solcherart Wertschutzbehältnisse sind oft für eine Boden- oder Wandverankerung geeignet. Insofern Ihnen diese Befestigungsmöglichkeiten nicht ausreichend erscheinen, können bei fast jedem Safe dieser Bauart zusätzliche Löcher zur sicheren Montage angefertigt werden. Es werden hierzu Hülsen in die Wandung geschweißt, damit der Tresoranker sie beim Anziehen nicht zusammendrückt. Bitte beachten Sie hier, dass Modelle, die nach den Prüfvorschriften S1, S2 sowie dem Widerstandsgrad 0, 1 und 2 gebaut wurden, nur solche Anker verwendet werden dürfen, die gemeinsam mit diesem Tresor zertifiziert wurden, denn es kommt in diesem Zusammenhang auf die Zugfestigkeit der Schrauben an.

Was die Untergrund-Arten zum Einschrauben betrifft, so eignen sich Beton, Kalksand und auch, allerdings mit gewissen Abstrichen, der Ziegelstein-Untergrund. Bei der Montage dürfen die Installateure nur mit dem Drehbohrer arbeiten, denn ein Schlagbohrer zerstört die Wabenkonstruktion der Tresorverankerung. Der renommierte Tresor-Bauer „Burg Wächter“ führt auf diesem Gebiet einen hausinternen Test durch. Dabei wurden bei Metalldübel eine Normalkraft (N) von 14.000, bei Gitterlochziegel 5.000 N und bei Kalksandstein 8.800 N erreicht. Die Profis von „Ingo Schonert Tresore“ raten Ihnen, eine zusätzliche Lochung zu ordern, da Ihr Möbelsafe in ein Loch mit dem Tresoranker montiert werden kann. Für das weitere Loch wird dann das beste Verankerungsmaterial verwandt, was der jeweiligen Situation gerecht wird. So wird beim Gitterlochziegel, um nur ein Beispiel zu nennen, ein chemischer zwei Komponenten Dübel genutzt. Lassen Sie eine solche Montage vornehmen, können Sie sicher sein, dass Ihr Möbelsafe optimal gegen unbefugte Wegnahme gesichert ist.

Nur bei zertifizierten Safes gemäß der EN 1143-1 in den Klassen 0, 1 und 2 wird geprüft, ob der Maueranker bezüglich seiner Zugfestigkeit mit dem Möbeldsafe einen schlüssigen Verbund bildet. Behältnisse, die noch mit den ehemaligen Sicherheitsstufen A und B (Stand Mai 1995) versehen sind, unterliegen im Hinblick auf das Befestigungsmaterial keinen genauen Richtlinien. Daher ist auch bei solchen Modellen das benötigte Verankerungsmaterial in den seltensten Fällen im Lieferumfang enthalten. Bei Möbelsafes dieses Typs können Sie handelsübliche Schlosserschrauben mit entsprechenden Dübeln und das Verankerungsmaterial der Sicherheitsstufe 0 verwenden. Bei dem Möbelsafe des Modells „Karat N“ aus dem Hause „Burg Wächter“ erhalten Sie mit Lieferung eine Schraube der Maße 10 x 100 und der Festigkeit 10,9 plus einen passenden Dübel der Größe S14.

Diese Verankerungsmöglichkeiten garantieren Ihnen einen optimalen Schutz gegen den Abtransport Ihres kompletten Möbeltresors mit dem gesamten Inhalt Ihrer Wertgegenstände. Bitte glauben Sie nun nicht, dass wir, von „Ingo Schonert Tresore“, es ein wenig mit den Sicherheitsmaßnahmen übertreiben, denn immer öfter versuchen Diebe und Einbrecher das zeitintensive Tresor-Öffnen durch die komplette Mitnahme des Safes „effizienter“ zu gestalten.

Möbeltresor mit Feuerschutz

4.) Feuersicherheit:

Fallen Sie auf keinen Marketing-Trick herein, denn der Begriff „Feuerfalz“ bedeutet lediglich, dass nur das direkte Eindringen von Flammen in das Innere des Tresorkorpus verhindert wird. „Feuerschutz“ in Verbindung mit DIN 4102 heißt, dass nicht brennbare Materialien bei der Herstellung des Möbeltresors eingesetzt wurden. Hier kann es im Inneren zu einem kritischen Temperaturanstieg kommen, sollten Sie dort Papiere deponiert haben. Brandgase haben eine aggressive Wirkung und werden ausschließlich durch eine spezielle Isolierung und besondere Dichtungsmaterialien am Eindringen in das Tresor-Innere gehindert. Daher empfehlen wir Ihnen den Kauf eines feuerfesten Möbeltresors nach EN 1047-1. Dahinter verbirgt sich ein Modell, das den in Fachkreisen bekannten und bewährten „Braunschweig- Test“ durchlaufen hat. So raten wir Ihnen dringend, in Ihrem Sinne nicht auf schön klingende und häufig den Kunden täuschende Marketing-Wortspielereien hereinzufallen, sondern realistische Feuerschutz-Zertifizierung zu bevorzugen. Möbeltresore, die mit einem professionellen Feuerschutz versehen sind, erhalten Sie für vergleichsweise kleines Geld, vor allem unter dem Gesichtspunkt, den wirksamen Schutz Ihrer Wertgegenstände bei Feuer sicherzustellen! Wenden Sie sich auch in diesem Bereich jederzeit vertrauensvoll an die qualifizierten Profis von „Ingo Schonert Tresore“!

5.) Unsere Vorschläge zu Ihrer Planungsgestaltung

Vorschlag 1:

Wie schon ausgeführt, hat der Möbeltresor eine glatte Front. Insofern Sie die zur Verfügung stehende Tiefe, also das Volumen, komplett ausschöpfen möchten, so präsentieren wir Ihnen gegen Aufpreis eine praktische Sonderanfertigung, mithilfe der Safe um 15 % seiner Innentiefe gestaucht oder gestreckt werden kann.

Vorschlag 2:

Ein solches Modell ist werksseitig oft zur Befestigung am Boden vorbereitet. Wenn sich auch diese Konstruktion für Ihre aktuelle Situation als ausreichend erweist, so sollten Sie dennoch einen möglichen Umzug in Ihre Überlegungen einbeziehen. Denn in Ihren neuen Räumlichkeiten könnte eine Fußbodenheizung installiert sein. Daher raten wir unseren Kunden, eine zusätzliche Verankerungsmöglichkeit der Rückwand mitzubestellen. Es fallen lediglich geringe Mehrkosten an, jedoch sind Sie so von eventuellen wohnlichen Veränderungen unabhängig. Sie können auch von solchen Löchern schon heute profitieren, indem Sie Ihren Safe im Boden und der Wand verankern. Möbeltresore mit einem höheren Gewicht können Sie zusätzlich mit dem schon genannten L-Winkel stabilisieren. Dieser festigt das Gewicht nach unten hin und stützt es ab. Natürlich muss Ihre Wand in der betreffenden Räumlichkeit für Schwerlastbefestigungen auch geeignete sein.

 

Vorschlag 3:

Viele unserer Auftraggeber bewahren in ihrem Möbeltresor Dokumente auf. Daher empfehlen wir Ihnen einen Safe mit einem Basis-Feuerschutz zu kaufen. An dieser Stelle raten wir Ihnen zu dem zusätzlichen Erwerb unserer Doku-Box, die mit einer halben Stunde Feuerschutz nach „UL 72 Class350-1/2 Stunde“ ausgestattet ist. Der Kauf dieser Box ist mit einem geringen Kostenaufwand verbunden, doch Sie haben stets die Gewissheit, dass Ihre Wertgegenstände gut geschützt sind. Ein weiteres empfehlenswertes Produkt ist unsere „Paper-Box“, ein Produkt, das speziell dafür entwickelt wurde, Ihren Dokumenten einen wirkungsvollen Feuerschutz zu bieten. Der Behälter „kühlt“ das innen liegende Papier und optimiert so den Feuerschutz für Ihre gesamten wichtigen Unterlagen. Der Erwerb einer solchen Box ist die optimale Lösung für alle Anwender, die einen kompakten, transportablen und feuerbeständigen Behälter sowohl für den geschäftlichen als auch für den privaten Bereich suchen. „Ingo Schonert Tresore“ bevorratet für Sie zwei Modelle: Die kleinere Box ist groß genug, um flach gelagerte Dokumente aufzunehmen. Die größere Variante ist zur Nutzung als Hängeregistratur geeignet. Beide Boxen wurden zum Schutz für Schriftstücke in DINA 4 Größe entwickelt.

6.) Fünf eindeutige Gründe:

Sofern Sie eine fundierte Beratung erhalten möchten, rufen Sie uns unter unserer Rufnummer: 0711 – 83 888 33 an. Das ambitionierte Team von „Ingo Schonert Tresore“ geht immer flexibel auf Ihre Wünsche ein und realisiert sie häufig, auch wenn Ihnen dies anfangs nicht möglich erscheint. Denn stets liegt uns Ihre vollumfängliche Zufriedenheit rund um den Erwerb Ihres Möbeltresors ganz besonders am Herzen!

Können Sie auch Sonderanfertigungen anbieten?
Sicherlich kaufen Sie einen Möbeleinbautresor nur einmal in Ihren Leben. Hochgerechnet auf diese Lebensdauer amortisiert sich der minimale Aufpreis von 15 % bei den meisten Modellen für ein abweichendes Wunschmaß in kürzester Zeit und liegt damit im verschwindend geringen Cent- Bereich. Unsere Tresor- Manufaktur punktet mit der Anfertigung passgenauer Safes und der Verwirklichung beinahe jeden Wunsches. Auch wenn Sie anfangs glauben, dass eine solche Sonderanfertigung einen sehr hohen Preis hat, so ist doch das genaue Gegenteil der Fall, da Sie bei uns Ihren Wunsch- Möbeltresor mit einem geringen Aufpreis erwerben können. Lassen Sie sich doch einfach einmal von uns ein völlig kostenloses und unverbindliches Angebot unterbreiten!

Welche Tresorschlösser- Modelle sind möglich?
Es ist das Bestreben der Möbeltresorbauweise, das jeweilige Tresorschloss nicht erhaben, sondern versenkt einzubauen, wobei hier das Doppelbartschloss, wie bei jedem Tresor, zur Standard- Ausstattung samt der üblichen zwei Tresorschlüssel gehört. Das Elektronikschloss ist mit einer flachen Tastatur zur PIN- Code Eingabe ausgestattet.

Auf diese Weise hat auch der „kleine“ Wertschutztresor eine glatte Tresorfront und kann damit optimal in der Raumtiefe platziert werden. Bei vielen Modellen ist jedoch auch der Einbau eines mechanischen (Dreh-) Zahlenschlosses möglich, wobei Sie aus einer Vielzahl an Drehknöpfen wählen und auf diese Weise Ihren Möbeltresor individualisieren können.

Versenkte Tresorschlösser

Tresorschloss ist im Türblatt versenkt

7.) Was Sie beim Kauf eines Möbeleinsatztresors auch noch beachten sollten

a) Die Angaben HxBxT:

Hierbei handelt es sich um die Maßangabe in mm für die Höhe, die Breite und die Tiefe. Die Grundidee liegt dabei in der kompakten Bauart.

Die Besonderheiten eines solchen Behältnisses:

Charakteristisch für den Bau eines Möbeleinsatztresors sind seine innen liegenden Türbänder, was einen konstruktionsbedingten Türöffnungswinkel von 90 Grad zur Folge hat. Dabei haben die Modelle der Sicherheitsstufen A, B, S 1 & S 2 bei der Wahl zusätzlicher Zahlenschlösser immer einen Überstand vom Türblatt nach vorne von 12 mm.

Bei der Installation eines Tresormodells mit dem Widerstandsgrad von 0 oder 1 in Ihren Räumlichkeiten oder in Ihrer Firma sind die Tresorbeschläge komplett versenkt und eingelassen. In diesen beiden Sicherheitsklassen ist die Türblattstärke deshalb so massiv, damit hinter dem eingelassenen Beschlag noch Platz für die Panzerplatte bleibt, die die eigentliche Sicherheit bietet.

b) Der Punkt „Sicherheit“:

Der Begriff „Möbel“ Tresor bezieht sich stets lediglich auf die mögliche Verwendungsart respektive den Verwendungsort und gegebenenfalls die daraus resultierenden baulichen Eigenschaften. Der Widerstandsgrad, beispielsweise nach EN 1143-1, ist derselbe wie der eines „Wertschutzschrankes“ der gleichen Klasse. Somit hat die Begrifflichkeit nichts mit der Sicherheitsstufe zu tun, sondern maßgebend ist der von unabhängigen Unternehmen getestete und zertifizierte Widerstandsgrad, zum Beispiel nach VdS, ECB-S und /oder EN 1143-1.

c) Die Fachböden:

Auch für diese Modelle können Sie höhenverstellbare Fachböden bei Ihrem Tresor-Fachhändler „Ingo Schonert Tresore“ jederzeit bestellen oder nachordern. Mittels eines Höhenrasters an der rechten und linken Seite im Safe haben Sie die Möglichkeit, jeden Fachboden immer individuell nach Ihren persönlichen Belangen zu ändern und zu positionieren.

d) Die Verankerung:

Wie bei anderen Tresorarten auch, können Sie bei fast allen Möbel-Safe Modellen auf eine vorbereitete Standardlochung zurückgreifen. Selbstverständlich können wir im Werk jedoch auch weitere Löcher für Sie präparieren.
Ab der Sicherheitsstufe B beziehungsweise S 2 ist der Möbeltresor doppelwandig. Bei diesen Modellen wird in den meisten Fällen im Werk eine Stahlhülse mit eingearbeitet, damit sich die Tresorwandung beim Anziehen der Tresoranker nicht zusammen drückt. Das bedeutet, dass die Stahlhülse somit auch die Wandungsstabilität optimiert. Auf dem Gebiet der Tresore gilt: „Viel hilft auch viel“. Genau das ist der Grund, warum wir Ihnen raten, eine zweite zusätzliche Bohrung vorzunehmen, und dies stets auch dann, wenn beinahe immer eine Bohrung für die jeweilige Sicherheitsstufe ausreichend ist.

e) Das Volumen:

Diese einbruchsicheren Modelle haben meist eine maximale Höhe von ungefähr 800 mm. So ist das Volumen nicht ganz so großzügig ausgelegt, wie das eines großen Tresors. Kommt dann noch eine feuersichere Isolierung nach LFS30P oder, nach EN 1047-1, S60P hinzu, wächst die Wandung hinsichtlich ihrer Stärke, was dazu führt, dass das Tresorvolumen sinkt.

f) Bekannte Möbeltresor Marken:

Ein bekanntes Modell in diesem Bereich ist der „Point Safe“ des renommierten Unternehmens „Burg Wächter“. Es besitzt einen einwandigen Tresorkorpus und wird gerne als Hoteltresor genutzt. Auch die Klassiker desselben Unternehmens „Diplomat MTD“ sowie „Karat“ in verschiedenen Ausführungen werden gerne verwendet.

Darüber hinaus bietet der Fachbetrieb „FORMAT Tresorbau GmbH & Co. KG“ die Modelle „MB“, „PS light“ und „Orion“ an. Bei Modellen dieses Unternehmens können auch andere Schlösser und Beschläge nach Ihren individuellen Vorgaben montiert werden. Besonders empfehlen möchten wir Ihnen ebenso unsere „iS-Tresore“. Sollten Sie sich für den Kauf eines solchen Wertschutzbehältnisses entscheiden, dann „verwandeln“ wir Ihnen jedes Standardmodell in Form eines Baukastensystems zu Ihrem absoluten Wunschtresor. Selbst Maßänderungen können wir für Sie gegen einen äußerst geringen Aufpreis in den meisten Fällen realisieren.

8.) Der Möbeltresor Test:

Um einen aussagefähigen Schranktresor Test auf die Beine zu stellen, ist es sicherlich zunächst erforderlich festzustellen, was denn mit dem Test bewirkt werden soll. Jeder Möbeltresor Produzent stellt ja eine mehr oder weniger große Auswahl an Kandidaten von Möbeltresoren für die Auswahl des Käufers her. Von den Merkmalen und Charakteristiken, welche allen Möbeltresoren gleich sind, muss ein vergleichender Test ja nicht ausgehen. Die unterschiedlichen Beschaffenheiten könnten da eher ein Kriterium zum Test darstellen. Aus der Sicht eines Safeanwenders ist der Möbelsafe ein Wertschutzbehältnis mit verdeckter Einbauoption (hinter der Tür eines Möbels). Limitierte Bautiefen sind allen Varianten gemeinsam, aber hinsichtlich der Höhe und der Breite des Tresors, gibt es eine ganze Bandbreite von Optionen. Kompaktere Modelle mit wenig Platzbedarf, bieten in der Regel ein Sicherheitsbehältnis mit begrenzter Kapazität. Andere Modelle sind für ein größtmögliches Fassungsvermögen konzipiert und benötigen aber zur Montage einen nicht unerheblichen Platz.

Der Möbeltresor Test sollte sich zwingend mit den individuellen Parametern eines jeden Safeinteressenten beschäftigen. Der Schrank oder das Möbelstück, hinter dessen Tür der Wertschutzschrank befestigt werden soll, der gibt Ihnen das Maß der maximal möglichen Tiefe des Korpus und etwaig überstehender Bedienelemente. Was in diesem Wertschutzschrank aufbewahrt werden soll, das gibt Ihnen einen Hinweis oder Anhaltspunkt auf das benötigte Fassungsvermögen und auch auf den projektierten Bedarf an Sicherheitslevel.

Das Fassungsvermögen oder die Kapazität muss der vorgesehenen Verwendung entsprechen und ausreichend bemessen sein, auch eine bequeme und möglichst reibungslose Ein- und Absortierung aufbewahrter Güter zu erlauben. Vom jeweiligen Widerstandsgrad (Schutzstufe) ist die mögliche, maximale Versicherungssumme abhängig, denn der VdS (Verband der Sachversicherer e. V.) misst den besseren oder höheren Widerstandsgraden oder Schutzstufen auch schrittweise wesentlich höhere Versicherungssummen zu.

Nicht jeder der angebotenen und produzierten Möbeltresore gleicht dem anderen. Es gibt einwandige Modelle und mehrwandige Versionen. Die unterschiedlichen Bauweisen umfassen ein Riesenspektrum an Optionen und möglichen Größen, Verschlusssystemen und Einteilungen sowie zusätzlichen Eigenschaften. Zu diesen möglichen Zusatzeigenschaften gehört auch eine Feuerschutztauglichkeit. Selbst ein kompakter Möbelsafe kann seinem Eigentümer nämlich bereits einen geeigneten Schutzraum verschaffen, wenn es um die sichere Unterbringung von beispielsweise wichtigen Dokumenten aus Papier (Banknoten, Verträge, Wertpapiere und Urkunden, etc.) geht. Feuerschutz gibt es bei einem Möbeltresor in Stufen von feuerhemmender Bauweise oder leichtem Feuerschutz, bis hin zu zertifizierten und feuerschutztauglichen Modellen nach den strengen Auflagen der Europanorm EN 1047-1.

Bei einem angestrebten Tresor Test und Vergleich verschiedener Modelle wäre es also förderlich, wenn der Interessent seinen persönlichen Bedürfnissen entsprechende Varianten von Möbeltresoren vorselektiert und dann diese gegeneinander antreten läßt. Ein Testsieger wird sich herauskristallisieren und wenn sich da obendrein noch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis hinzuaddiert, dann ist der Interessent nicht mehr weit von einem Kaufentscheid entfernt. Für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche wird es naturgemäß auch unterschiedliche Testsieger geben. Ihr Fachhändler Ingo Schonert Tresore verhilft Ihnen gerne zu Ihrem persönlichen Testsieger beim Möbeltresor Test zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Eine fachkompetente Beratung in allen Tresor fragen kostet Sie auch keinen Cent und ist völlig unverbindlich.

9.) Die Möbeltresor Sicherheitsstufen:

Burg-Wächter MT26NE

Möbelsafe
Klasse 0

Versicherbar in Euro
Privat bis 40.000,-- und
Gewerblich bis 10.000,--

Format Tresorbau Orion 70-410

Möbelsafe
Klasse 1 & 2

Versicherbar in Euro
Privat bis 100.000,-- und
Gewerblich bis 50.000,--

Möbeltresor feuerfest

Möbeltresore
mit Feuerschutz

Mit 30 Minuten
oder
60 Minuten

Burg-Wächter Serie Home-Safe

Einbausafe
Stufe A

Versicherbar in Euro
Privat bis 2.500,-- und
Gewerblich bis 2.500,--

Burg-Wächter Cityline C4E

Möbeltresore
Sicherheitsstufe B

Versicherbar in Euro
Privat bis 40.000,-- und
Gewerblich bis 10.000,--

Format Serie MT

Möbeltresore
Stufe S1

Versicherbar in Euro
Privat bis 5.000,-- und
Gewerblich bis 2.500,--

Format Paper Star light

Möbeltresore
Stufe S2

Versicherbar in Euro
Privat bis 20.000,-- und
Gewerblich bis 10.000,--

Burg-Wächter Pont Safe

Wertfach als
Zugriffschutz

Reiner Zugriffschutz
ohne Sicherheitsstufe
Bessere Geldkassette

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.