Den Besten Waffenschrank für Ihren Bedarf

Lesen Sie hier alles Wichtige vor dem Waffenschrank Kauf.

Fordern Sie anschließend hier Ihr persönliches & unverbindliches Angebot anfordern.

BeI uns alles aus einer Hand

Wir sorgen für alle Belange rund um Ihren Waffentresor-Kauf!
So kümmern wir uns komplett um die Logistik und bauen in unserer Firma für Sie Ihren Waffentresor „Made in Germany“ vollständig nach Ihren Wünschen. Wir transportieren optional Ihren Waffentresor über Stufen an den von Ihnen bevorzugten Aufstellort und verankern ihn fachgerecht, wenn Sie dies wünschen.

Persönliche Beratung

Wir sind kein gewöhnliches, triviales Unternehmen! Neben moderaten Preisen in unserem Shop liegt der Schwerpunkt unserer Firma auf Ihrer individuellen und umfassenden Beratung, und zwar in allen Waffentresor-Belangen! Dabei sind wir ungewöhnlich flexibel und machen für Sie selbst unmöglich Erscheinendes möglich!

Hier fordern Sie Ihr Angebot an. Es gibt keine Pflichtfelder. Wir senden Ihnen anschließend 2-3 Angebote zu.

1.Sicherheitsstufe / Zubehör / Lieferung

Waffenanzahl ?

Ausstattung

Feuerschutz ?

Zusätzlich mit Vertragung und Verankerung?

2.Ausstattung

Schlüssel-Schloss mit 2 Schlüsseln
Mechanisches Zahlenschloss
Elektonisches Zahlenschloss
Elektronik-Schloss mit Notschlüssel
Mit senkrechter Trennwad ?

3.Angaben zum Waffenschrank

a) Fabrikat und Modell
b) Haben Sie Vorgaben Höhe x Breite x Tiefe in mm

Einstellhöhe

Ihre Nachricht an uns


Ihre eMail-Adresse

SSL - Ihre Daten werden verschlüsselt

Das Unternehmen „Ingo Schonert Tresore“ – Die Waffentresor-Experten

  • Profitieren Sie bei „Ingo Schonert Tresore“ von unserem 30-jährigen Know-how, nicht nur bei Waffentresoren! Die besondere Qualität eines Waffentresors bewährt sich immer erst im Ernstfall. Daher erwerben Sie bei uns den Waffentresor, der, neben den gesetzlichen Anforderungen, auch Ihren Wünschen maßgeschneidert entspricht.

  • Erfreuen Sie sich an unserer besonders fairen Preispolitik! Unsere schlanke und effiziente Firmen-Organisation und die professionell verhandelten Einkaufspreise kommen Ihnen in Form exzellenter Konditionen zugute, denn Sie bezahlen bei uns besonders günstige Preise.

  • Diskretion ist für „Ingo Schonert Tresore“ ausnehmend wichtig! Wenn Sie sich für die Lieferung mit der Goldpreislist entscheiden, beliefern Sie Tresor-Vertragemeister-Experten. Natürlich sichern wir Ihnen während der Anlieferungsdauer größtmögliche Umsicht zu.

Falls Sie eine persönliche Beratung wünschen, dann rufen Sie doch bequem unsere kostenlose Hotline unter der Nummer: 0800 – 83 888 33 an, damit wir Sie von Anfang an bei dem Erwerb Ihres Waffentresors kompetent unterstützen können!

Was ist ein Waffenschrank? Definition und Vorschriften:

Ein Waffenschrank, auch "Tresor" genannt, ist ein Wertschutz- oder Stahlschrank, der sowohl zur Deponierung von Schusswaffen als auch zur Unterbringung von Munition dient. Die Besonderheit eines solchen Aufbewahrungsortes liegt in seiner Inneneinrichtung, wie beispielsweise Halterungen für Waffen, sowie separate, abgetrennte und verschließbare Fächer für Munition. Die Verpflichtung zum Besitz einer so gesicherten Verwahrungsart ist hierzulande in § 36 des Waffengesetzes geregelt, das genau besagt, auf welche Art und mit welcher Sicherheitsstufe der Waffenschrank welche Waffen und seine Munition sichern muss. So bestehen beispielsweise bei der Anzahl und der gemeinsamen Aufbewahrung von Kurz- und Langwaffen sowie ihrer Munition gesetzliche Auflagen.

Derjenige, der für die im Waffenschrank aufbewahrten Waffen erwerbsberechtigt ist, darf den Zugang zum Waffenschrank nur demjenigen gestatten, der ebenfalls eine Erwerbsberechtigung hat. So ist es Ihnen beispielsweise nicht erlaubt, Ihrer Frau( oder Ihrem Mann) den Zugriff zu gestatten, wenn diese/ dieser nicht im Besitz einer solchen Berechtigung ist! In Schützenvereinen muss sich derjenige, der eine Erlaubnis für die Nutzung des Waffenschrankes hat, vorher einer Sachkundeprüfung unterziehen. Ein solcher Lehrgang wird meist durch einen Kreis- oder Bezirksschützenverband durchgeführt. Erst mit dem Erhalt eines solchen Sachkundenachweises, ist der Zugriff auf den Waffenschrank erlaubt.

Dabei ist das Behältnis so aufzustellen, dass im Falle eines Einbruchs schon im Vorfeld zusätzliche Sicherungen überwunden werden müssen. Die Regelungen des Waffengesetzes gelten meist für den privaten Haushalt. Bei der Installation in Schützen- oder Sportheimen sollten Gespräche mit der Ordnungsbehörde voran gehen. Auch die Beurteilung der Versicherungsgesellschaft ist nicht unwesentlich. In jedem Falle empfiehlt sich im Vorhinein ebenfalls ein Gespräch mit der Jagdbehörde, der Polizei oder dem Landeskriminalamt. Zusammenfassend ist festzustellen, dass alle Schusswaffen, außer Luftgewehre und Luftpistolen, in einem zertifizierten Waffenschrank, der einer bestimmten Sicherheitsstufe unterliegen muss, aufzubewahren sind. Einige Beispiele verdeutlichen, wie genau die vorgegebenen Richtlinien sind und was Sie beachten sollten.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass alle Schusswaffen, außer Luftgewehre und Luftpistolen, in einem zertifizierten Waffenschrank, der einer bestimmten Sicherheitsstufe unterliegen muss, aufzubewahren sind. Einige Beispiele verdeutlichen, wie genau die vorgegebenen Richtlinien sind und was Sie beachten sollten.

Was benötigen SIe für die Aufbewahrung

Wir bieten Ihnen die Lieferung, Aufstellung und Verankerung zum Festpreis an!

Wie sind nun die rechtlichen Vorschriften bei der Aufbewahrung von Gewehr und Revolver?

Besitzt der Waffentresor nach DIN/EN 1143-1 den Widerstandsgrad 0, dürfen Sie mehr als zehn Langwaffen sowie bis zu fünf Kurzwaffen inklusive Munition in diesem Tresor lagern. Insofern das Gewicht über 200 kg beträgt oder der Schrank über eine entsprechende Verankerung verfügt, ist auch die Verwahrung von zehn Kurzwaffen plus Munition zulässig.

Liegt das Gewicht oder eine gleichwertige Verankerung jedoch gegen Abriss unter 200 kg, dann dürfen Sie nur fünf Kurzwaffen in einem solchen Waffentresor lagern.
Ein Waffentresor des Widerstandsgrades 1 nach DIN/EN 1143-1 darf gesetzestreu mehr als zehn Lang- und Kurzwaffen inklusive Munition aufnehmen.
Die Waffensafes für Kurzwaffen aus dem Hause „Ingo Schonert Tresore“

In Waffentresore der Klasse 1 für sogenannte „Kurzwaffen“ erlaubt der Gesetzgeber die Lagerung von mehr als zehn Kurzwaffen. Der Einbau separater Innenflächen bei diversen Behältnissen gestattet Ihnen auch die Aufbewahrung Ihrer Munition. All unsere Waffenschränke, die Sie in unserem Shop unter www.tresore.net erwerben können, erfüllen in vollem Umfang die hohen Anforderungen bezüglich aller Sicherheitsstandards. Daher können wir Ihnen auch den zuverlässigen Schutz bei jedem Einbruch, aufgrund vorschriftsmäßiger und natürlich anerkannter Zertifizierungen versichern. Die deutsche VDMA Normierung der Klasse O ist eine europaweit gültige sowie aktuelle Zertifizierung, wobei diese Waffensafes für Kurzwaffen naturgemäß kleiner sind, als ein Schrank für Gewehre.

Multifunktional einsetzbar, können Sie die Waffentresore für Kurzwaffen des Unternehmens „Ingo Schonert Tresore“ bequem sowohl in Ihrem privaten Haushalt als auch in Vereinsunterkünften montieren. Der Innenraum ist, abhängig vom jeweiligen Modell, ausreichend groß konzipiert. Wir präsentieren Ihnen jedoch ebenso Tresore, die die Anforderungen der Sicherheitsstufen 0 erfüllen, zur Deponierung von bis zu fünf Kurzwaffen. In Modellen der Klassifizierung 0 und einem Gewicht über 200 kg oder einer Verankerung können Sie auch bis zu zehn Waffen aufbewahren. Mit einem widerstandsfähigen Riegelwerk ausgestattet sowie einem mehrwandigen Korpus und einem zuverlässigen Doppelbart Schloss versehen, profitieren Sie von einer stets sicheren Lagerung Ihrer Waffen. Was die Schloss-Varianten betrifft, so können wir Ihnen auch den Einbau mechanischer Zahlenschlösser oder elektronischer Code-Schlösser ermöglichen.

Unser Tipp: Falls Sie Mitglied in einem Schützenverein oder Jäger sind, dann profitieren Sie bei unseren Unternehmen von erstklassigen Spitzenrabatten. Bei der Vorlage Ihres Jagdscheins oder Mitgliedsausweise gewährt Ihnen „Ingo Schonert Tresore“ eine opulente Vergünstigung von bis zu zehn Prozent. Sollten Sie gar unseren Shop mit Ihren Vereinsseiten verlinken, können Sie sich sogar über satte 15 % Ermäßigung freuen.

Unsere Waffenschränke für Langwaffen

Auch diese Modelle aller Stufen und Klassen brauchen Sie auf unserem innovativen Portal mit den mannigfaltigen Angeboten nicht zu vermissen. Ob individuell im Baukasten-System wähl- und zusammenstellbar, mit zertifiziertem Feuerschutz ausgestattet oder ebenso als Wertschutzschrank einsetzbar: Unser große und vielfältige Auswahl berücksichtigt maßgeschneidert jeden Ihrer Ansprüche sowie die verschiedensten Gegebenheiten, die bei der Suche nach einem passenden Waffentresor auftreten können.

Innerhalb Deutschlands oder bei einer Lieferung nach Österreich können Sie sich bei Modellen für bis zu drei oder zehn Langwaffen unterschiedlichster Höhen- und Tiefenabmessungen über Komplettpreise freuen, sollten Sie einen Typus der „Silber Preisliste“ ordern. Bei einer Bestellung nach unserer „Gold Preisliste“ profitieren Sie von der Premium Lieferung mit dem Tresorvertragsspediteur, ohne dass für Sie zusätzliche Lieferkosten anfallen, egal, ob Sie in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich wohnen. Diese Preislisten-Unterschiede fußen auf den Lieferbedingungen. Die „Silber“ Variante besagt „Frei Haus ebenerdig ohne Stufe“, während Sie sich bei der „Gold“ Möglichkeit über die Anlieferung „auch über Stufen und Treppen“ freuen können.

In diesem Zusammenhang gestatten Sie uns stellvertretend für diverse Langwaffen-Schränke ein Beispiel zu nennen:

Falls Sie sich für das Modell „AP“ entscheiden würden, erhalten Sie den Typ mit der Einbruchssicherheit der Sicherheitsstufe A. Diesen Waffentresor können Sie dann nach Absprache mit Ihrem Versicherungsanbieter versichern. Wir vermögen Ihnen dieses Produkt in den verschiedensten Lackierungen zu liefern, ein Tresor, der sich perfekt in jedes Raum-Ambiente integrieren lässt. Mit einem Doppelbartsicherheitsschloss ausgestattet, verfügt der Innentresor über eine Höhe von 180 mm, so dass jede Langfeuerwaffe ausreichend Platz hat. Dieser Waffentresor kann unter keinen Umständen aufgebrochen werden, ein Faktum, das ein solches Behältnis auch für den Erwerb in Privathaushalten attraktiv macht.

Grundsätzliche Betrachtungen zu Schlüsselaufbewahrung beim Waffentresor

Äußerst wichtig ist die sichere Aufsicht des Schlüssels. So müssen Sie auf jeden Fall sicherstellen, dass keine unberechtigte dritte Person, insbesondere innerhalb Ihres Familienkreises, Zugriff auf den Waffentresor-Schlüssel erringt. Hier lautet die Faustregel, dass Sie den Schlüssel genauso sicher aufbewahren müssen wie Ihre Waffen. Bitte beachten Sie, dass hier ein „normales“ Verstecken in keinem Fall ausreichend ist. So ist beispielsweise die Deponierung im Büro oder einer anderen Wohnung nicht gestattet, da Sie damit einem unberechtigten Dritten den Zugang zu Ihrem Waffentresor ermöglichen.

Die vor den Zugriffen Dritter sichere Verwahrung ist auch deshalb so bedeutsam, da Sie, als Waffenbesitzer, seit der Novellierung des Waffengesetzes im Jahr 2009 in der Pflicht stehen, den Behörden die rechtskonforme Deponierung nachzuweisen. Dieser Punkt ist nämlich häufig der Schwachpunkt bei der Hinterlegung. In diese Richtung zielen auch unsere Erwägungen, denn meist ist der Schlüssel zu groß und daher unhandlich für die Aufbewahrung in der Hosentasche. Darüber hinaus stellt sich die Frage der Verwahrung während der Nacht. Aus diesen Gründen empfehlen wir Ihnen, sich idealerweise bei einem Waffentresor für ein mechanisches oder elektronisches Zahlenschloss zu entscheiden. Falls Sie schon einen älteren Schrank besitzen, sind solche Schlüssel-Konstruktionen oft jedoch nicht erhältlich.

Ebenso bieten wir, von „Ingo Schonert Tresore“ Ihnen für diese Gegebenheiten eine praktikable Lösung an: Wir empfehlen an dieser Stelle die kostengünstige Option durch die Anschaffung eines kleinen Schlüsseltresors mit einem mechanischen Zahlenkombinationsschloss, da ein elektronisches Schloss stets mit einem Notschlüssel geöffnet werden kann. In diesem Schlüsselbehältnis, der mit dem entsprechenden Widerstandsgrad ausgestattet sein muss, können Sie den Schlüssel sicher deponieren. Wir raten Ihnen, die Kombination spätestens alle sechs Monate auszutauschen. Ein solches Behältnis kann zum Beispiel in der Wand eingemauert werden. Entscheidend bei allen diesbezüglichen Maßnahmen ist, dass der Schlüsseltresor nicht von unbefugten Dritten geöffnet werden kann. Kann auch ein Krimineller natürlich den kompletten Safe entwenden, so vermag er jedoch nicht auf den Waffentresor und die dort gelagerten Waffen sowie die Munition zurückzugreifen.

Nehmen Sie auch bei diesbezüglichen Fragen mit uns Kontakt über unsere kostenlose Hotline 0800 – 83 888 33 auf, denn wir helfen Ihnen ebenso in diesem Bereich gerne weiter!

DIE WAFFENSCHRANK SICHERHEITSSTUFEN:

Die Aufbewahrung nur für Kurzwaffen in einem Pistolenschrank:
  • Bis zu fünf Kurzwaffen ist ein Behältnis nach Widerstandsgrad Klasse 0 (nach EN 1143- 1)

  • Bei zehn Kurzwaffen gelten die Vorschriften wie im ersten Beispiel beschrieben, jedoch muss ein Mindestgewicht von 200 kg oder eine Verankerung gegeben sein.

  • Bei zehn Kurzwaffen und mehr kann im Widerstandsgrad 1 (nach EN 1143-1) auf die Verankerung und die Einhaltung von Gewichtsgrenzen verzichtet werden.

  • Um absolut sich zu gehen fragen Sie bitte im Vorfeld des Kaufes bei Ihrer lokalen Ordnungsbehörde nach.

Die Aufbewahrung nur für Langwaffen in einem Langwaffentresor:
  • Bei mehr als zehn Langwaffen muss der Langwaffenschrank dem Widerstandsgrad 0 (nach EN 1143-1) entsprechen, das Schrankgewicht muss über 200 kg sein oder entsprechenden verankert sein.

  • Bei mehr als zehn Langwaffen kann im Widerstandsgrad 1 (nach EN 1143-1) auf die Verankerung und die Einhaltung von Gewichtsgrenzen verzichtet werden.

  • Die Munition muss immer im Innentresor oder einem Munitionsschrank aufbewahrt werden.

Die gemischte Aufbewahrung von Revolver und Gewehr:
  • Widerstandsgrad 0 (DIN/EN 1143-1): Mehr als 10 Langwaffen und bis zu 5 Kurzwaffen (Schrankgewicht über 200 kg oder entsprechende Verankerung = 10 Kurzwaffen) und Munition. Liegt das Gewicht des Waffenschrank oder eine gleichwertige Verankerung gegen Abriss unter 200 kg, dürfen nur 5 Kurzwaffen darin aufbewahrt werden!

  • Widerstandsgrad 1 (DIN/EN 1143-1): Mehr als 10 Langwaffen und mehr als 10 Kurzwaffen und Munition

 

UNsere Top-Produkte

Anbei stellen wir Ihnen drei sehr preiswerte und erprobte Lösungen zur Waffenaufbewahrung vor. Einen Waffenschrank oder einen Waffenraum können Sie selbstverständlich auch für Wertgegenstände versicherbar als Wertschutztresor nutzen. Denken Sie an die Doppelnutzung.

Serie OSM
Klasse 0 nach EN 1143-1

Langwaffenschrank mit Trennwandsystem und vielen Ausstattungsvarianten.

  • Leichtbauweise
  • Fast überall aufstellbar
  • Sehr günstig
  • Viel Zubehör
  • Große Schlossauswahl

Serie EME
Klasse 1 nach EN 1143-1

Der Klassiker für die Waffenaufbewahrung in einer geschloßenen Wohnung

  • Leichtbauweise
  • Speziell bei vielen Kurzwaffen
  • In alle Richtungen modifzierbar
  • Baukastensystem = Preiswert
  • Große Schlosswahl

Serie GE
Waffenraumtüre Klasse 1

Mit wenig Aufwand einen ganzen Raum zur Sicherung nutzen.

  • Überall Nachrüstbar
  • Einfache Montage
  • Sehr viele Tresorschlösser
  • Sicherheitsfunktionen
  • In vier Grundfarben erhältlich

TRESORSCHLOSS: Welche Arten des Waffentresor-Verschlusses gibt es?

Zu bedenken geben wir: Die Schlüsselaufbewahrung beim Waffenschrank!
Eine besondere Bedeutung kommt auch der Hinterlegung des Schlüssels zu. Es muss in jedem Fall sicher gestellt werden, dass keine unberechtigte Person (dies gilt, wie schon beschrieben, insbesondere auch für Familienangehörige!), auf den Waffenschrank- Schlüssel zugreifen kann. Die allgemein gültige Regel lautet, dass der Schlüssel genauso sicher aufzubewahren ist, wie Ihre Waffen. Dabei reicht, das sollten Sie auf jeden Fall beachten, ein Einfaches "verstecken" des Schlüssels nicht aus. Auch die Unterbringung in einer anderen Wohnung oder im Büro ist nicht erlaubt, da Sie damit einer dritten Person den Zugang zu Ihrem Waffenschrank ermöglich

Neben den gebräuchlichen Doppelbart-Sicherheitsschlössen und elektronischen Zahlenschlössern mit einer PIN existieren mechanische Zahlenschlösser und Elektronikschlösser plus Notschlüssel. Informieren Sie sich hier über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Schlossvarianten des Waffentresors.

a) Die Doppelbartschloss-Variante:

Das Gute bei diesem Modell ist, dass Sie sich keine Zahlenkombination zu merken brauchen. Im Falle eines Einbruchs können Sie einfach nachvollziehen, wer den Waffentresor geöffnet haben könnte. Tragen Sie jedoch bitte auf keinen Fall den Schlüssel mit sich herum, denn jeder Mensch, der über einen geübten Blick verfügt, kann dann sofort erkennen, dass Sie einen Waffentresor besitzen oder zumindest den Zugriff zu einem solchen Tresor haben.
Ein Einbrecher, der Ihren Waffentresor entdeckt, sieht natürlich sofort, dass der Safe mit einem Schlüssel geöffnet werden kann. Infolgedessen wird er all Ihre Räumlichkeiten durchsuchen. Findet er ihn nicht, ist nicht selten Vandalismus die Folge, der großen Schäden in Ihren Räumen anrichten und damit hohe Kosten verursachen kann.


b) Das Elektronikschloss:

Eine solche Konstruktion bietet Ihnen die komfortable Möglichkeit, Ihren Safe mithilfe eines PIN-Codes zu öffnen. Bei dem Elektronikschloss können Sie die Zahlenkombination über die Tastatur ändern so oft Sie dies wünschen. Sie ändern diese mit einem Code, der häufig aus sechs oder acht Ziffern besteht. Sollten Sie eine Software-Modifikation in ein solches Schloss installieren lassen, dann ist diese Modifikation mit jedem Einsatzbereich kompatibel.

Entscheiden Sie sich für diesen Schloss-Typus, sollten Sie ein klein wenig Technik-affin sein. Denn wenn Sie die Nummer der Zahlenkombination vergessen haben, muss der Safe vielleicht aufgebohrt werden. Auch ist nicht jede Waffentresor-Variante mit der technischen Voraussetzung für eine solche Montage ausgestattet.

c) Die Variante des mechanischen Zahlenschlosses:

Dieser Schloss-Typus ist äußerst robust, und Sie brauchen zum Öffnen nur Ihre drei Geheimzahlen einzugeben.
Sie, als Besitzer, können, wann immer Sie dies möchten, mit Hilfe eines so genannten "Umstellschlüssels" die Zahlen verändern.

Bei einem mechanischen Zahlenschloss brauchen Sie auch keinen Schlüssel. Da jedoch die Zahlenkombination weiter gegeben werden kann, ist es ratsam, den Zugriff nur einem kleinen und vor allem berechtigten Personenkreis zu ermöglichen.

Auch müssen Sie bei der Umstellung Ihrer Geheimzahlen mit ganz besonderer Sorgfalt und äußerst genau vorgehen, da sich sonst der Tresor nicht öffnen lässt. So ist auch bei dieser Schloss- Bauart technisches Geschick gefragt, denn sollten Sie einen Techniker rufen müssen, kann dies sehr teuer werden.


d) Das Elektronikschloss inklusive Notschlüssel:

Diese Konstruktion funktioniert mit einem elektronischen Tastenschloss in Kombination mit einem mechanischen Schlüsselschloss. Auch bei dieser Variante können Sie die Geheimzahlen so oft ändern wie Sie mögen. Mit dem Notschlüssel können Sie den Waffentresor öffnen, beispielsweise beim Versagen Ihres Gedächtnisses, bei verschmolzener Tastatur nach einem Brand sowie bei Schäden durch Vandalismus.

Der Nachteil einer solchen Variante besteht darin, dass nicht jedes Schloss auf die Türe jedes Waffentresors montiert werden kann. Dies liegt daran, dass durch die teilweise Installation unterschiedelicher Riegelwerke die technischen Voraussetzungen einer solchen Montage nicht gegeben sind.


AUFSTELLUNG: Was kann man beachten ?

Diesen Schrank sollten Sie so deponieren, dass eine kriminelle Person bei einem Einbruch schon im Voraus zusätzliche Schutzvorrichtungen überwinden muss. Sollten Sie die Deponierung eines Waffentresores in Schützen- oder Sportheimen beabsichtigen, sollten Sie im Vorfeld Gespräche mit der Ordnungsbehörde führen. Auch kommt der Beurteilung der Versicherungsgesellschaft maßgebliche Bedeutung zu. In diesem Zusammenhang empfehlen wir von www.tresore.net Ihnen auch zusätzlich, je nach den aktuellen Gegebenheiten, eine Beratung bei der Jagdbehörde, der Polizei oder des Landeskriminalamtes vorzunehmen, damit Sie, beispielsweise aus Unwissenheit, keinen Fehler begehen. Denn alle Schusswaffen, außer Luftpistolen und Luftgewehren müssen Sie in einem zertifizierten Waffentresor deponieren, der natürlich immer auch mit einer bestimmten Sicherheitsstufe ausgestattet sein muss.

Hier fordern Sie Ihr Angebot an. Es gibt keine Pflichtfelder. Wir senden Ihnen anschließend 2-3 Angebote zu.

1.Sicherheitsstufe / Zubehör / Lieferung

Waffenanzahl ?

Ausstattung

Feuerschutz ?

Zusätzlich mit Vertragung und Verankerung?

2.Ausstattung

Schlüssel-Schloss mit 2 Schlüsseln
Mechanisches Zahlenschloss
Elektonisches Zahlenschloss
Elektronik-Schloss mit Notschlüssel
Mit senkrechter Trennwad ?

3.Angaben zum Waffenschrank

a) Fabrikat und Modell
b) Haben Sie Vorgaben Höhe x Breite x Tiefe in mm

Einstellhöhe

Ihre Nachricht an uns


Ihre eMail-Adresse

SSL - Ihre Daten werden verschlüsselt