Telefonberatung

Schlüsseltresor für Auto- & Zylinderschlüssel

Der flache Ausführung hat immer eine Rückwandverankerung zum Aufhängen. Als Standtresor Variante mit hoher Sicherheitsstufe wird der Schlüsseltresor meist am Boden aufgestellt und dort auch verankert. Wir empfehlen immer die zweite Bohrung in der Rückwand um den möglichen Hebelweg abzusichern.

Ein als Schlüsselkasten umgebauter Tresor

  • Der Verschluss des Schlüsseltresors erfolgt über Schlüssel, mechanische oder elektronische Zahlenkombination als Tresorschloss.
  • Weiterhin ist das Zuweisen von Mitarbeitercodes möglich.
  • Auch kann protokolliert werden, wer den Safe wann geöffnet hat.
  • Spezielle Hakenleisten für Zylinder- oder Autoschlüssel befestigt werden.
  • Hakenlänge und Hakenabstand sind durch Sie definierbar
  • Machbar ist jede Art von Individualisierung oder die Sonderanfertigung
Schlüsseltresor mit Auszug
Stufe A

Stufe A zur Wandmontage

+ geringe Tiefe / einwandig
+ Zum Aufhängen

Versicherbar in Euro
Privat bis 2.500,-- und
Gewerblich bis 2.500,--

Stufe B

Stufe B zur Wandmontage

+ geringe Tiefe / doppelwandig
+ Zum Aufhängen

Versicherbar in Euro
Privat bis 10.000,-- und
Gewerblich bis 40.000,--

Klasse 0

Klasse 0

+ mittlere Tiefe / doppelwandig
+ Zur Wandmontage

Versicherbar in Euro
Privat bis 10.000,-- und
Gewerblich bis 40.000,--

Klasse 1

Klasse 1 als Standtresor

+ geringe Tiefe oder mit Auszug
+ Zur Stand- oder Wandmontage

Versicherbar in Euro
Privat bis 65.000,-- und
Gewerblich bis 20.000,--

Klasse 2

Klasse 2 mit Auszug

+ viel Volumen
+ hohe Sicherheit

Versicherbar in Euro
Privat bis 100.000,-- und
Gewerblich bis 50.000,--

Klasse 3

Klasse 3 mit Auszug

+ viel Volumen
+ hohe Sicherheit

Versicherbar in Euro
Privat bis 200.000,-- und
Gewerblich bis 100.000,--

Für das Autohaus

Für das Autohaus

+ geringe Tiefe / doppelwandig
+ Zur Standmontage

Versicherbar in Euro
von bis 10.000,-- bis
100.000,--

Rohtresor

Rohrtresor

+ Mit Edelstahl-Verschluss
+ oder mit Alu-Verschluss

+ unterschiedliche Durchmesser
+ auch als Aufputzvariante
+ und / oder elektronischer Freigabe

Für den Aussenbereich

Für den Aussenbereich

+ Mit Elektronikschloss
+ Mit Profilzylinderschloss

+ aus Edelstahl
+ Auch mit Regendach
+ mit 5 oder 10 Schlüsselhaken

Individuelles Angebot per E-Mail ?

Bitte benutzen Sie hier unseren kurzen Online-Fragebogen.
Wir senden Ihnen anschließend 2-3 Angebote zu.

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.

1.) Schlüsselmanagement General.

Jedes Schlüsselmanagementsystem dient der durchorganisierten und geordneten Verwahrung von Schlüsseln oder Schlüsselsets. Schlüsseltresore bieten sich für die optimierte Sicherheit von Ihrem Eigentum und auch Wertsachen an. Ein sicheres Schlüsselmanagement kann gewährleistet sein, wenn verschiedene Faktoren, Charakteristiken und Merkmale im Einklang mit dem Bedarf stehen und die Ausrüstung des Schlüsseltresors dieses zulässt. Etwaige Sicherheitsrisiken werden durch angewandte Technologielösungen gezielt vermieden und Schlüssel in den Komfortmodellen der Oberklasse dieser Spezialtresore nicht nur sehr sicher aufbewahrt, sondern wirklich intelligent organisiert verwaltet. Das optimierte Schlüsselmanagementsystem stellt sicher, dass die Schlüssel und Schlüsselbunde in einem wirklich sicheren Behältnis untergebracht sind. Ferner ist auf Wunsch jederzeit nachvollziehbar, wo sich welcher Schlüssel und in wessen Händen zur Zeit gerade befindet. Es ist somit immer ersichtlich und auch rekonstruierbar, zu welchem Zeitpunkt und welcher Befugte einen dieser Schlüssel oder Schlüsselsets an sich genommen und auch wieder zurückgebracht hat. Ein geeignetes Schlüsselmanagementsystem muss immer sicher stellen, dass der Zugriff auf die Schlüssel im Schlüsseltresor auch auf die Personen begrenzt ist, welche zu deren Entnahme auch die erforderliche Berechtigung haben. Das Schlüsselmanagement lässt sich durch eine intelligente Kombination elektronischer Verschlusssysteme im geeigneten Schlüsseltresor auch ohne einen kostenintensiven und mühsamen Personalaufwand in die Tat umsetzen. Für Betriebe, Firmen, Institute, Autohäuser und alle Teilbereiche des Hotelgewerbes ist ein optimiertes Schlüsselmanagementsystem unverzichtbar, um den Schlüsseln und auch Transpondern (Funk-Autoschlüssel) Sicherheit zu gewähren.

2.) Schlüsseltresor für Autohaus:

General.

Das bayrischen Landeskriminalamt empfiehlt daher den Kfz.-Betrieben des Landes folgenden Sicherheitsratschlag (Wiedergabe nur auszugsweise): „Bundesweit steigt die Anzahl der Einbrüche in Kraftfahrzeugwerkstätten und Kfz.-Betriebe. Das Ziel der Einbrecher sind vorwiegend hochwertige Kfz-Diagnosegeräte, zum Teil aber auch kostspielige Fahrzeugteile und Werkzeuge. Die Diebe dringen häufig über Rolltore oder unzureichend gesicherte Türen und Fenster ein.“ Das LKA Bayern gibt dazu folgende Empfehlungen: „Nach den gemachten Erfahrungen der Polizei, kann ein Einbruchschutz auch im gewerblichen Bereich wirkungsvoll geschützt werden, nämlich durch geeignete und fortschrittliche Sicherungs- und Überwachungstechnik“. Neben dem mechanischen Grundschutz für das Betriebsgebäude durch sichere Außenzugänge und abgesicherte Gebäudeöffnungen, sollte nach Ansicht der Polizeibehörde vor allem die gesicherte Aufbewahrung der Diagnosegeräte, Schlüssel und Spezialwerkzeuge eine erhöhte Aufmerksamkeit genießen. Keinesfalls sollte ein Verbleib dieser Artikel nach Geschäftsschluss in der allzu oft ungenügend abgesicherten Werkstatt selbst, einen möglichen Diebstahl begünstigen. Weil aber eine vollumfängliche Gebäudeabsicherung oftmals gar nicht realisierbar ist, empfiehlt das LKA hier, einen besonders abgesicherten Raum zu schaffen oder alternativ die Güter in einem besonders gesicherten Behältnis zu verwahren. Geprüfte und zertifizierte Wertschutzschränke eignen sich sehr zur gesicherten Aufbewahrung. Die Zertifizierung sollte von der FuP (Forschungs- und Prüfgemeinschaft) in Frankfurt oder auch von der VdS (Verband der Sachversicherer e.V.) Stelle für die Schadenverhütung in Köln durchgeführt worden sein und mindestens dem anerkannten Widerstandsgrad Euro N oder 0 zugehörig sein.

 

Sie benötigen Beratung und möchten mit einem Fachberater sprechen ?

 

3.) Der Alltag mit der Schlüsselverwaltung und Schlüsselverwahrung: Die gesicherte Verwahrung der Schlüssel ist in den professionellen Bereichen oft etwas problematisch, man denke nur an die zahlreichen Fahrzeugschlüssel in beispielsweise den Autohäusern oder die Schlüssel der umfangreichen Schließanlagen in den Krankenhäusern und den Werken und Anlagen der Industrie. Ein Schlüsseltresor ist erheblich sicherer als der Schlüsselschrank, weil dessen Widerstand gegen gewaltsames Öffnen Programmbestandteil im Baukonzept ist. Dadurch wird es Kriminellen erschwert, sich der darin aufbewahrten Schlüssel zu bemächtigen. Der bessere Schutz vor aufhebeln, aufbrechen und auftrennen resultiert somit in einem wirklich wirksamen Schutz gegen unbefugten Zugriff und damit werden auch Sorgfaltspflichten in ausreichender Form beachtet. Mancher Gewerbebetrieb (z. B. Autowerkstätten) erhält die Schlüssel zum Fahrzeug ja nur vorübergehend und haftet unter Umständen auch für das Eigentum seiner Kunden. Es verwundert daher auch niemanden, dass die Sachversicherer vermehrt dazu übergehen, ihren Versicherungsnehmern besonders in den Kfz.-Branchen einen Mindestschutz für die Schlüsselaufbewahrung abverlangen. Die zurückliegende Schadenshäufigkeit hat in den vergangenen Jahren deutliche Tendenzen aufgezeigt und diese, als auch die ansteigenden Kriminalstatistiken, rufen nun mit aller Deutlichkeit nach verbesserten Schutzmaßnahmen.

4.) Die Schlüsselhaken:Schlüsselhaken können fest im Schlüsseltresor angebracht sein, als sehr praktisch haben sich aber höhenverstellbare Hakenleisten herauskristallisiert. Auch sind unterschiedliche, seitliche Schlüsselhakenabstände für manchen Anwender von Interesse. Schlüsselhaken auf Lochwänden erlauben eine größtmögliche Flexibilität, denn nicht jeder der aufzubewahrenden Schlüssel oder Schlüsselsets hat ja auch identische Abmessungen. Einen zusätzlichen Raum beanspruchen beispielsweise die neuzeitlichen Kfz.-Schlüssel mit integriertem oder anhängendem Transponder für erweiterte Komfortschalt- und Schließfunktionen, denn diese haben ja neben der Tast- und Sendeeinrichtung auch noch kleine Stromquellen mit an Bord. Längere Schlüsselhakenauflagen und ein ausreichender, seitlicher Abstand zueinander, sind bei diesen Schlüsseltypen erforderlich, um eine reibungslose Einsortierung, ein sicheres Aufhängen und eine einfaches Absortierung zu ermöglichen. Intelligente Aufbewahrungssysteme innerhalb vom Schlüsseltresor, wie zum Beispiel auch auf Teleskopschienen herausziehbare Zwischenwände, dienen dem Schlüsselmanagement zur Kapazitätserhöhung und der effizienten Nutzung des zur Verfügung stehenden Innenraumes. Weil viele Typen von Schlüsseltresor sehr bedarfsgerecht ausgestattet und konzipiert sein können, sind eingehende Fachberatungen für Erstkäufer solcher angewandten Sicherheitstechnik fast unabdinglich. Nur wenige Fachbetriebe verfügen über entsprechend geschultes und qualifiziertes Beratungspersonal. Wählen Sie hier einen Fachberater für Sicherheitstechnik Ihres Vertrauens.

5.) Kein Risiko Eingehen:

Gar kein Risiko gehen Käufer von einem Schlüsseltresor ein, wenn diese eine entsprechende Bedarfsanalyse mit den betrieblichen und versicherungstechnischen Optionen abgleichen und sich beispielsweise umfassend bei www.tresore.net/schluesseltresore.htm zu den sich bietenden Möglichkeiten und Optionen zu informieren. Die einschlägigen Produzenten und Hersteller haben neben den allgemeineren Versionen vom Schlüsseltresor, auch solche mit branchenspezifischen Eigenschaften und Merkmalen im Sortiment. So gibt es rückholgeschützte Einwurfschächte an manchen Modellen oder sogar elektronisch gesteuerte Schlüsselausgaben an anderen Modellen. Vieles ist realisierbar und die Hersteller haben entwicklungstechnisch gesehen, ihren Finger am Puls des Marktes. Sprechen Sie mit Ihrem Sicherheitstechnik Fachberater, wenn Sie nach möglichen Lösungen für Ihren Schlüsseltresor suchen. Die kompetenten Fachleute sind bestens über Innovationen und auch eher klassische Modelle vom Schlüsseltresor informiert. Integrierte Schlüsselmanagementsysteme schützen Ihren Bestand und verschaffen dabei die nötige Transparenz für Sie. Auch dazu gibt es entsprechende Angebote von führenden Produzenten. Welches System von Schlüsselmanagement und welcher Schlüsseltresor für Ihren Betrieb und dessen künftige Bedürfnisse optimiert konfiguriert ist, bei dieser Fragestellung hilft der Fachberater mit praxisgerechten und realisierbaren Lösungsvorschlägen.

6.) Der Schlüsseltresor als Ordnungshüter: Der Schlüsseltresor ist in vielen professionellen Bereichen nicht mehr wegzudenken für die Sicherheit und auch die Organisation der vorhandenen Schlüssel und Schlüsselsets. In Unternehmen und Betrieben, wie zum Beispiel auch in Hotelgebäuden, Instituten, Autohäusern und Werkstätten, sowie vielen anderen Firmen jeder Größenordnung, ist ein Schlüsseltresor für die sichere Verwahrung der Schlüssel unverzichtbar. Der Schlüsseltresor vermeidet folgenreiche Probleme, wenn beispielsweise wichtige Schlüssel oder Schlüsselsets nicht auffindbar sind oder die entsprechenden Ersatzschlüssel nicht sofort parat sind. Die Sicherheitsaspekte bedingen es in nicht wenigen Firmen, dass Personal auch Schlüssel von Gebäuden oder Türen, Schreibtischen oder Schubladen und Datenablagen oder Aktenschränken nicht aus dem Betrieb entfernen dürfen. Ein „Mit nach Hause nehmen“ verhindert die Betriebsordnung. Das soll gewährleisten, dass im Betrieb wichtige Schlüssel gar nicht verloren gehen können. Solch ein Schlüsseltresor bieten hier nun eine sichere Option, weil die Schlüssel sehr zuverlässig aufbewahrt werden und für den Fall des Bedarfs auch sehr schnell zur Verfügung stehen.
Der Schlüsseltresor kann durch die verschiedensten Systeme zur Schließung abgesichert und verschlossen werden. Möglichkeiten dabei gibt es vom konventionellen und mechanischen Schloss, welches per so genanntem Doppelbart Sicherheitsschlüssel bedient wird, über das manuelle Zahlencodeschloss, bis hin zum elektronischen HiTech Zahlencodeschließsystem. Sofern ein Schlüsseltresor eine besonders hohe Stückzahl an Schlüsseln aufbewahren soll, so kann dieser mit leichtgängig herausziehbaren Schlüsseltafeln (welche beidseitig mit Hakenleisten bestückt sein können) auf Teleskopschienen oder speziellen Lagern, ausgestattet werden. Es gibt auch Modelle und Varianten mit vertikal montierten, klappbaren Tafeln zum Ausschwenken. Schlüsseltresore können dazu auch mit einem Einwurfschlitz seitlich oder frontal versehen sein. Solch eine Einrichtung würde die Abgabe oder auch Rückgabe eines Schlüssels ermöglichen, ohne dass dazu der Schlüsseltresor geöffnet werden müsste.

7.) Die Schlüsselübergabe: Der spezielle Tresor zur Schlüsselübergabe eignet sich besonders für solche Betriebe und Unternehmen, welche auch nach der Geschäftszeit die sichere Übergabe eines wichtigen Schlüssels gewährleisten wollen. Dazu können auch die Fuhrparks der medizinischen Hilfs- und Pflegedienste, Rettungsdienste und technische Hilfs- und Notfalldienste sowie selbstverständlich auch viele Kfz.-Servicebetriebe. Von besonderer Wichtigkeit ist bei dem Schlüsselübergabetresor natürlich auch eine sichere und sorgenfreie Annahme, Verwahrung und Ausgabe der betreffenden Schlüssel während und vor allem auch außerhalb der üblichen Geschäfts- und Schalterzeiten. Durch eine intelligente Automatisierung des Vorganges können hier alle Punkte vorbildlich und ohne Personaleinsatz erfüllt werden. Wie solch eine Schlüsselübergabe Tresor funktionieren kann, dass verraten wir Ihnen auch. Bewährt ist beispielsweise folgende Methodik in Autohäusern: Bedarfsgerecht wurde der Schlüsselübergabe Tresor für die jeweilige Betriebsgröße ausgewählt, am Markt sind die Hersteller mit Lösungen für kleinere, mittlere und größere Schlüsselaufkommen. Die leider sehr weit verbreitete Praxis, den Schlüssel nur im unzureichend sicheren Briefkasten des Betriebes einzuwerfen und das Auto in der Nähe abzustellen, ist ja bekanntlich sehr riskant, weil obendrein die Gefahr dabei besteht, dass der Versicherungsschutz (Kaskoschutz) erlischt. Mit dem Schlüsseltresor für die Schlüsselübergabe ist die Übergabe von den Autoschlüsseln, nebst der dazugehörigen Kfz.-Papiere auch außerhalb Ihrer Geschäftszeiten sehr sicher und es besteht auch keinerlei Gefahr für den Verlust für den Verlust einer Kaskodeckung. Versicherer können nicht mehr argumentieren, dass eine Sorgfaltspflicht vernachlässigt wurde oder gar eine Begünstigung des Diebstahls erfolgte. Die Abwicklung der Vorgänge am Übergabetresor kann wie folgt umrissen werden: Dem Tresor wird ein Umschlag entnommen, in welchen der Kunde sowohl den Autoschlüssel einlegt, als auch seine sowie die Fahrzeugdaten auf dem Umschlag vermerkt. Arbeitsumfänge wurden im Vorfeld erörtert oder werden ebenfalls hier auf dem Auftrag notiert. Unterschrieben wird das Auftragskuvert durch das integrierte Schubladensystem oder den Einwurfschlitz in den Schlüsseltresor gelegt und fällt in den geschützten Innenbereich. Damit ist kein weiterer Zugriff des Kunden oder dritter (unbefugter) Personen auf die Schlüssel mehr möglich. Die Entnahme der Schlüssel nebst Umschlag oder Auftragstasche erfolgt dann durch befugte Mitarbeiter des Hauses. Im Falle einer gezielten Schlüsselausgabe können über eine außenliegende Bedieneinheit Sicherheitscodes eingegeben werden, welche jeweils in automatisierten Systemen vorbestimmte Schlüssel freigeben können. Alle diese Schlüsseltresore mit Sonderfunktionen sind auf Herz und Nieren durch den Verband der Sachversicherer überprüft und erhielten eine entsprechende Sicherheitsklassifizierung zugeteilt.

8.) Schlüsselmanager: Eine perfekte Organisation ist durch einen Schlüsseltresor mit integriertem, fest installierten Schlüsselmanager möglich. Es ist dabei immer bekannt und transparent ersichtlich, welcher Mitarbeiter gerade welchen Schlüssel im Gebrauch hat. Dieses eignet sich speziell für Autohäuser, Pflegedienste und Diakoniestationen. Am Abend ist dabei auf einen Blick ersichtlich, welcher exakte Schlüssel noch nicht retourniert ist. Die Schlüssel können beispielsweise mit einem Einwegverschluss an nummerierte Schlüsselstifte befestigt werden und auf einem Bord überschaubar untergebracht werden. Nur mit einem Zugangsschlüssel kann dann der betreffende Schlüssel vom Bord entnommen werden, der Zugangschlüssel, welcher die persönliche Codenummer des betreffenden Mitarbeiters aufzeigt, verbleibt gut sichtbar an der Schlüsseltafel. Die sofortige Identifikationsmöglichkeit der jeweiligen Schlüsselanwender verschafft somit einen permanenten Überblick zur Schlüsselverwendung. Anwendungszwecke für sichere Schlüsselmanagement Systeme gibt es viele verschiedene. Eine kompetente Fachberatung durch unsere Fachberater für Sicherheitstechnik. Kann Ihnen diesbezüglich alle vielleicht noch offenen Fragen rund um den Schlüsseltresor beantworten. Unser Beratungsangebot bezieht sich dabei auf ein unverbindliches, vertrauliches und auch wirklich völlig kostenfreies Beratungsgespräch, bei dem unsere Fachleute Ihnen sehr gerne individuelle Lösungsoptionen für Ihren speziellen Bedarf aufzeigen können.

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.