Telefonberatung

Privat bis 200.000,-- & gewerblich bis 100.000,-- versicherbar :

Von einem gehobenen Einbruchschutz redet der Fachmann für Wertschutz bereits ab einem Sicherheitsbehältnis oder Tresor der Sicherheitsstufe 3 nach der Europanorm EN 1143-1. Hierbei sind die Merkmale des latenten Widerstandes gegen gewaltsame Öffnungsversuche schon recht bemerkenswert miteinander kombiniert. Sowohl der Korpus als auch die Tresortür bieten ein Konzept der Mehrwandigkeit. Nicht selten sind zusätzliche Panzerungen oder Füllstoffe verbaut, welche die Einbruchsicherheit verbessern. Die Behältnisse der Sicherheitsstufe 3 verfügen über mindestens einen Wert von 80/120 RU. Das ist die Angabe zu den gemessenen "Resistance Units" (Widerstandseinheiten), wobei die Ziffer vor dem Schrägstrich die Angabe für einen Teilzugriff (z.B. Zugriffsloch in einer Wandung) darstellt und die Ziffer dahinter dem vollen Zugriff zuzuordnen ist (z.B. komplette Türöffnung). Der zuständige VdS (Verband der Sachversicherer e.V. in Köln) bemisst der Sicherheitsstufe 3 eine Versicherbarkeit der Tresorinhalte in Größenordnung von 100.000 Euro für gewerbliche Anwender und 200.000 Euro für private Aufsteller zu. Das eröffnet den Baureihen der Sicherheitsstufe 3 Tresore eine ganze Reihe möglicher Anwendungsbereiche. Alle Tresore unter 1.000 kg Gewicht zählen übrigens zu denen, bei welchen eine stabile Verankerung im Boden oder an der Rückwand in der Regel unbedingt notwendig ist.

unsere vorteile
  • Beratung vom Fachmann
  • 30 Jahre Erfahrung mit Tresoren
  • Wir liefern mit Vertragung und Verankerung
  • Professionelle Transportweganalyse
  • Fairer Festpreis / Keine versteckten Kosten
Beratung 0800 / 83 888 33

Weitere Informationen:

Das Ziel hierbei ist die Verhinderung, dass Diebe die Wertschutzschränke einfach komplett entwenden, um sie später in einem Versteck in aller Ruhe öffnen zu können. Nur besonders schwere Wertschutzschränke mit einem Gewicht von über 1000 kg können auf die stabile Verankerung verzichten. Diese Verankerung sollte natürlich durch qualifiziertes Fachpersonal vorgenommen werden und ist keinesfalls eine Angelegenheit für den Hobbyhandwerker. Es gibt am Markt für Sicherheitsbehältnisse die verschiedensten Produzenten für einen Panzerschrank oder Tresor der Klasse oder Sicherheitsstufe 3. Sie alle befinden sich auf einem vergleichbaren Level des Einbruchschutz, verfügen aber über verschiedene Beschläge und Schließvorrichtungen. Im Innenbereich unterscheiden sie sich durch ein jeweils eigenes Ausstattungs- und Einrichtungskonzept. Hier werden die Präferenzen des Käufers oftmals von dem vorgesehenen Anwendungsbereich vorgegeben. Sichherheitsmechanismen zur Schließung sind üblicherweise drei Kategorien zuzurechnen. Es werden in den Grundausstattungen bereits Doppelbart-Hochsicherheitsschlösser eingebaut. Wer es bevorzugt, seine Werte mit einem Zahlenschloss abzusichern, dem eröffnen sich Wahloptionen zwischen dem klassischen Zahlenschloss mit manuell verstellbaren Zahlendrehkränzen und dem elektronischen Pendant dazu mit eingebautem Tipptastenfeld zur Eingabe des PIN Codes. Das Elektronikschloss kann gleich ganze Benutzergruppen verwalten und verfügt auf Wunsch auch über ergänzende Merkmale des Komforts (z.B. Speicher- oder Protokolliermögichkeiten). Fast jeder Tresor der Sicherheitsstufe 3 verfügt über Wahlmöglichkeiten zu den Details der Ausstattung, generellen Abmessungen und verbauten Bedienelementen für den Tresorkäufer.

Hier Anfrage stellen
Durch unsere kompetente Beratung zum passenden Tresor. Rufen Sie an, innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie unsere Vorschläge als Angebot.
Beratung Hotline Tel. 0711 / 83 888 33
oder Tel. 0711 / 83 888 33
eMail: info@tresore.net
Anfrage Waffenschränke Fordern Sie hier Ihr Angebot an. Bitte ausfüllen, wir senden Ihnen 2-3 unverbindliche Vorschläge zu.
Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.