Telefonberatung

TRESORSCHRANK: Bei Schonert Tresore erhalten Sie Produkte nach Sicherheitsklasse / Widerstandsgrad S2 EN 14450

Er gilt als Volumen-Tresorschrank mit der vermutlich weitesten Verbreitung: der doppelwandige Stahlschrank. Wir begegnen ihm in den Büros der Republik. Bei Behörden findet er genauso seinen Platz im Sicherheitsbereich wie auch in Anwaltskanzleien, Behörden, in Gewerbebetrieben und in der Industrie. Der Tresor als Schrank hat ganzjährig Saison. In seinem "Bauch" lagern zumeist Akten und Dokumente, die je nach bevorzugtem Organisationssystem in Akten-Ordnern und/oder Hängeregistraturen ihren Platz einnehmen. Oft sind es hoch brisante Daten und Dokumente der Geschäftsleitung, aus Entwicklung, Marketing & Vertrieb oder gar "Confidential" Depots aus dem Personalwesen. Neben Papier basierten Dokumenten sind im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung auch Bereiche für die Lagerung digitaler Datenträger vorzusehen. Der Tresor als Schrank nimmt alle schützenswerten Daten und Wertgegenstände auf - in machen Büros wandert auch der PC mit speziellen Programmen nebst sicherheitsrelevanten Daten auf der Festplatte als Komplett-System im doppelwandigen Stahlschrank.

anfrage für tresore

Fordern Sie hier Ihr Angebot an. Bitte ausfüllen, wir senden Ihnen 2-3 unverbindliche Vorschläge zu.

beratung
  • Hersteller: Format Tresorbau
  • Feuerschutz LFS 30 P
  • Einbruchschutz Stufe S2
  • Kurzinformationen:
  • Dreiwandige Tür
  • 30 min Feuerschutz für Papier
  • Leichte Bauweise
  • Hersteller: Format Tresorbau
  • Feuerschutz LFS 30 P
  • Einbruchschutz Stufe S2
  • Kurzinformationen:
  • Breite Ausführung für 14 Ordner nebeneinander
  • Mit verschiedenen Verschlussarten erhältlich
3
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe S2
  • Kurzinformationen:
  • Schutz gegen leichte Brände.
  • Allseitig mehrwandiger Korpus.
  • Tür mehrwandig 105 mm stark.
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe B + S2
  • Kurzinformationen:
  • Einbruchschutz Stufe B nach VDMA
  • Bis zu 28 Ordner können in der Serie aufbewahrt werden
  • Serienmäßig ausgestattet mit Fachböden
  • Optional ist ein Innentresor erhältlich
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe B + S2
  • Kurzinformationen:
  • erhältlich in 11 verschiedenen Größen
  • serienmäßig mit Fachböden ausgestattet
  • Doppelbartschloss in der Standardausführung
  • Elektronische Schlösser optional erhältlich
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe B + S2
  • Kurzinformationen:
  • großes Volumen
  • zweigeteilt: Sie können Ordner und Hängemappen nebeneinander unterbringen
  • Wählen Sie zwischen verschiedenen Schlössern
7
  • Hersteller: SISTEC
  • Feuerschutz LFS 30P
  • Einbruchschutz Stufe S2
  • Kurzinformationen:
  • Stahlhintergreiferschiene - verhindert das Aushebeln der Tür bei abgeschnittenen Scharnierbändern
  • Eine zusätzliche Spezialpanzerung sichert den Verschlussbereich
  • Vierseitig umlaufender Feuerfalz
  • Rasteraufteilung des Innenraumes 20 mm
  • Hersteller: Ingo Schonert Tresore
  • Feuerschutz nicht definiert
  • Einbruchschutz Stufe B und Klasse S2
  • Kurzinformationen:
  • Korpus mehrwandig 62 mm stark mit umlaufendem Feuerfalz
  • Tür(en) mehrwandig 91 mm stark mit einer Türaufkantung 27 mm stark
  • Verriegelung dreiseitig über Riegelwerk
  • Scharnierseite zusätzlich gesichert durch starre Bolzen

Der Tresor als Schrank: Sicherheit zu moderaten Kosten Die hohe Modularität der häufig in Anlehnung an Büromöbel gestylten Stahlschränke ist sicherlich eines der Geheimnisse für die große Verbreitung, denn der Tresor als Schrank ist in vielfältigen Breiten und Höhen am Markt erhältlich. So lässt sich jederzeit bedarfsgerecht aus einem Anbauprogramm nachrüsten. Ein weiteres "dickes Plus" besteht darin, dass der Tresor als Schrank ein relativ hohes Maß an Sicherheit zu moderaten Kosten zur Verfügung stellt. Es ist eine Binsenweisheit: Sicherheit kostet Geld. Die Lieferindustrie trägt dieser Erkenntnis Rechnung und fertigt sicherheitstechnisch unterschiedlich ausgerüstete Modellreihen für den individuellen Bedarf her. Zertifizierungen bescheinigen die Sicherheitsstufe Der doppelwandige Stahlschrank wurde bereits vor Jahrzehnten bezüglich seiner grundlegenden technischen Ausrüstung spezifiziert. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer - kurz: VDMA - brachte mit einem Katalog von Bauvorschriften Struktur in die sicherheitstechnische Ausstattung von Wertschutzschränken. In Form des sogenannten Einheitsblatts "VDMA 24992" avancierten die Dokumentation der VDMA zur Grundlage für den deutschen Tresorbau. Die bis heute gerne zitierten Sicherheitsstufen wie z. B. "Stufe B" für einen doppelwandig konstruierten Stahlschrank mit begrenztem Schutz gegen mechanisch wirkende Einbruchswerkzeuge bildeten die Basis für das heutzutage gültige Zertifizierungs-System. Es wurde vom European Certification Board - Security Systems (ECB-S) ins Leben gerufen. Tresore, Safes wie auch der doppelwandige Stahlschrank müssen sich der international ausgerichteten Zertifizierungs-Richtlinen unterziehen, um das begehrte ECB-S Prüf-Zertifikat zu erwerben. Eine weitere Instanz prüft nach eigenen, ebenfalls aktuelle geltenden. Es handelt sich um den VdS - Verband der Sachversicherer mit Sitz in Köln/D -, der mit einem im Markt verbreiteten Prüf-Regelwerk seine Zertifikate zu unterschiedlichen Sicherheitsstufen vergibt. Ist ein doppelwandiger Stahlschrank nach ECB-S oder VdS zertifiziert, so findet sich die entsprechende Prüfplakette mit dem Hinweis auf die Sicherheitsstufe auf der Innenseite der Tresortür. Zertifizierungs-Beispiel nach Europanorm Orientiert man sich an der aktuellen Prüfnorm, so ist der doppelwandige Stahlschrank, unser hier diskutierter "Tresor als Schrank", in der Regel als Sicherheitsschrank in der gültigen Klasse "S2" zertifiziert. Diese Prüfung erfolgt gemäß der Norm "prEN 14450". Ein typischer Stahlschrank dieser Kategorie verfügt über eine massive, doppelwandige Konstruktion inklusive feuerbeständigem Isoliermaterial (DIN 4102) für Korpus und Tresortür. Die im 180° Winkel zu öffnende Tresortür mit umlaufendem Feuerfalz arretiert über eine dreiseitige Verriegelung mit starken Bolzen. Hinzu kommt standardmäßig ein Doppelbart-Sicherheitsschloss.

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.