Telefonberatung

Tresor Test nach VdS / ECB-S oder der Braunschweig-Test für den Feuerschutz

Neben der Beachtung der ausreichenden Größe Ihres Wertschutzschrankes, der möglichst verdeckten Aufstellung, sowie der sorgfältigen Auswahl des Tresorschloss- Typs, steht die Sicherheit gegen Einbruch und Feuer an erster Stelle, wenn Ihr Tresor seine Aufgabe wirkungsvoll erfüllen soll. Hochwertige Wertbehältnisse und Tresorschloss- Modelle finden Sie auf den Seiten unter der URL www.tresore.net. Alle Tresor- Produkte wurden sowohl gegen die Gefahr durch Feuer als auch durch Einbruch getestet. Obendrein sollten Sie immer eine zusätzliche Dokumentenmappe für den Notfall anlegen, denn: Sicher ist sicher!

Doch welche Test- Module sind möglich, bevor der Tresor in den Handel kommt? Dieser Frage soll im Folgenden einmal nachgegangen werden.

Vorab ist eines wichtig: Je höher die Sicherheitsstufe ist, desto massiver sind die Wandungen und damit auch die Abwehr des Einbruchs, die in dieser Wandung verbaut ist.

Die Zertifizierung nach EN 1143-1- die Klassifizierung nach ECB S

Das Unternehmen "European Certification Body GmbH", abgekürzt ECB S ist eine neutrale Zertifizierungsstelle nach EN (Europa Norm) 45011, die Zertifikate für Produkte der Sicherheitsbranche vergibt. Ein solches Gütesiegel garantiert Ihnen die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards nach der neuesten Europäischen Normierung.

Auch versicherungstechnisch ist eine solche Zertifizierung eine objektive Basis für die Kalkulation des Risikos und der damit einhergehenden, sicherheitstechnischen Einstufung. Im Jahr 1992 wurde aus der ehemaligen "Forschungs- und Prüfgemeinschaft Geldschränke und Tresoranlagen e.V., European Security Systems Association e.V.) "ECB S", die nach EN 45011 akkreditiert, also anerkannt, wurde. Da es die "Forschungs- und Prüfgemeinschaft", kurz "FuP" genannt, schon seit dem Jahre 1967 gibt, kann die ECB S auf eine über vierzig jährige Erfahrung als Zertifizierungsstelle für Sicherheitserzeugnisse zurückblicken. Hinter ECB S steht, als eine Art Dachverband, die "European Security- Systems Association e.V", kurz ESSA, die sowohl Sicherheitsprodukte auf europäischer, als auch auf internationaler Ebene zertifiziert.

So prüft sie Wertschutzschrank- und Sicherheitsschrank- Erzeugnisse hinsichtlich Einbruchdiebstahls, aber auch Wertschutzschränke für Geldautomaten, sowie Tresorschloss- Produkte und Wertschutzraumtüren gehören zu den Objekten, die diesem Test unterzogen werden. Ob die Wertbehältnisse gegen Feuer einen ausreichenden Schutz bieten, wird bei Datensicherungsräumen, und Datensicherungsschränken sowie Disketteneinsätzen getestet. Daher können Sie immer darauf vertrauen, dass ein so zertifizierter Wertschutzschrank allen Sicherheitsanforderungen, sowohl hinsichtlich des Schutzes vor Einbruch als auch vor Feuer, entspricht.

Der Braunschweig- Test:

Diese Test setzt bei Tresoren Maßstäbe für den Feuerschutz Wenn Ihr Fokus besonders auf dem Feuerschutz eines qualifizierten und hochwertigen Tresors liegt, sollten Sie sich für ein Produkt nach EN 1047-1 entscheiden. Der zugrunde liegende Test wird in Fachkreisen "Braunschweig- Test" genannt und gilt als härtester Feuerschutz Test für Wertbehältnisse überhaupt. Der Test gliedert sich in "S 60 P" und garantiert einen Schutz für eine Stunde und in "S 120 P", der Ihnen die Gewähr gibt, dass Ihr Tresor oder Wertschutzschrank dem Feuer zwei Stunden standhält.

Der gesamte Testablauf besteht aus zwei Teilen, wobei immer zwei identische Schränke verwendet werden. Der erste Abschnitt ist der Feuerwiderstandstest, der, je nach Zertifizierungsziel, 60 oder 120 Minuten dauert, wobei die erlaubten Temperaturen während dieser Zeit im Schrankinneren nicht überschritten werden dürfen. Der zweite Teil ist der Sturz- und Feuerstoßtest. Hier wird der baugleiche Schrank in einem schon erwärmten Raum innerhalb von dreißig Minuten auf 1090 Grad erhitzt. Danach erfolgt, in einem Zeitraum von vier Minuten, ein Sturz aus einer Höhe von 9,15 Metern auf ein Schotter- oder Kiesbett. Anschließend wird er eine halbe Stunde auf 840 Grad erhitzt. Dieses Verfahren, weltweit eines der bekanntesten und gebräuchlichsten Sturz- und Feuertests, verdankt seinem Namen der Technischen Universität in Braunschweig. Dort wird er auch durchgeführt und wie folgt in vier Güteklassen eingeteilt:


Feuersicherheit:

Der Feuerschutz in dem beschriebenen Verfahren nach VDMA 24991 der Güteklasse "S 60 P" von einer Stunde für Papier und Akten. Es erfolgt bei 1090 Grad ein einstündiger Test, sowie der schon beschriebene Sturz aus 9,15, wobei die maximal zulässige Temperatur im Schrankinnern 150 Grad nicht übersteigen darf. Die Zertifizierung " S 120 P" testet zwei Stunden den Feuerwiderstand für Papier und Akten bei sonst gleichen Parametern.

Die nächste Güteklasse "S 60 DIS" testet die Widerstandsfähigkeit für Computermedien und Datenträgern. Das Procedere gleicht dem von "S 60 P" mit der Ausnahme, dass die maximale zulässige Höchsttemperatur im Schrankinneren 30 Grad nicht überschreiten darf. Die Qualifizierung ist "S 120 DIS". Der Test findet analog von "S 120 P" statt. Die maximale Temperaturerhöhung im Inneren des Wertbehältnisses darf auch hier 30 Grad nicht überschreiten.


Zertifizierung nach VdS:

Die VdS Zertifizierung: Ein Europaweit anerkanntes Testverfahren im Brand- und Einbruchsbereich. Diese unabhängige Institution setzt seit vielen Jahren, sowohl national als auch Europaweit und international, Maßstäbe hinsichtlich des Einbruchs- und Feuerschutzes. Die Tests finden auf der Basis der EN 1143 statt. Somit haben Sie die Gewähr, dass die Test- Ergebnisse mit anderen europäischen Prüfinstitutionen vergleichbar sind. In zehn Klassifizierungen unterteilt, werden sie unter dem Verzeichnis VdS 2335 geführt. Alle Wertschutzschrank- Modelle sind typgeprüft und einer ständigen Qualitätsüberwachung ausgesetzt. Solchermaßen zertifizierte Erzeugnisse werden mit der VdS Prüfplakette ausgestattet, die Sie an der Innenseite der Türe Ihres Tresors finden. Dabei ist "EMA" die Abkürzung für eine VdS anerkannte "Einbruchmeldeanlage".

Resümee
Wenn Sie auf der Suche nach einem passgenauen Tresorschloss oder einem hochwertigen und vor allem zertifizierten Tresor sowie Wertschutzschrank- Typ sind, dann haben Sie auf den Seiten www.tresore.net das professionelle Unternehmen gefunden, das auf eine langjährige Erfahrung zurückblickt und, neben eigenen, hochwertigen Sicherheitsbehältnissen, ausschließlich Tresore namhafter Hersteller anbietet. Alle Modelle sind mit anerkannten Zertifikaten versehen. Lassen Sie sich einfach beraten, egal, ob Sie auf der Suche nach einem Tresorschloss, einem Waffenschrank oder einem Wandtresor sind: Bei dem routinierten, sachkundigen Fachbetrieb "Ingo Schonert Tresore" sind Sie immer an der richtigen Adresse !

1.) Brandschutzschrank

nach erfolgreichem Test

2.) Tresor wird auf

1093 Grad erhitzt

3.) Der Einsturz einer Decke

Hier wird der freie Fall aus 9,15 Meter simuliert

4.) Hängeregister 60/120 Minuten Feuerschutz

mit 2, 3 und 4 Schubladen

Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.88 / 5.00 - ermittelt aus 83 Bewertungen.