Schonert Tresore

Der perfekte Waffenraum

Fordern Sie hier Ihr kostenloses Angebot an

  • Wir liefern auch mit Aufstellung und Verankerung
  • Lieferung und Service in Deutschland, Schweiz und Österreich
  • Es gibt keine Pflichtfelder
Waffenraum

1.) Was versteht man unter einem Waffenraum?

Ein Waffenraum, auch „Waffenkammer“ genannt, ist ein Raum, der abgeschlossen werden kann und in dem Waffen unter Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsbedingungen gelagert werden können, wobei sich diese Pflicht zur Aufbewahrung in gesicherten Tresoren oder Räumen aus dem § 36 WaffG Waffengesetz (WaffG) Aufbewahrung von Waffen oder Munition https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__36.html ergibt. Gleichwertig gesicherte Räumlichkeiten sind dabei entsprechenden Waffenschränken gleichgestellt. Hier besagt die „Allgemeine Verordnung zum Waffengesetz“, dass sie „dem Stand der Technik“ zu entsprechen haben. Sollten Sie auf diesem Gebiet Laie sein, sollten sich an Ihre zuständige Behörde zu wenden, um ein individuelles Konzept zur Aufbewahrung zu besprechen.

 

Waffenraum

 

2.) Wer legt die Sicherheitsstufe der Waffenraumtüre fest?

Der „Stand der Technik“ ist gesetzlich nicht normiert. Woran können Sie sich halten und wie kann der Ablauf zur Abnahme Ihres Waffenraums sein.

a) Ableitung aus der Versicherbarkeit:

Jede Waffenraumtüre ist eine Wertschutzraumtüre und der Wertschutzraum besteht aus zwei Komponenten:

I. Die Türe

II. Der Raum (Decke, Boden und Wandung)

Die Waffenraumtüre wird nach bestimmten Vorgaben gefertigt und besitzt ein Zertifikat nach EN 1143-1. Hierzu ist auf der Innenseite der Türe eine Prüfplakette angebracht. Ebenfalls ist in der Montageanleitung beschrieben, wie die Türe mit dem Mauerwerk verbunden werden muss. Hierbei werden in der Regel Einschlaganker mit einer gewissen Zugfestigkeit verwendet. Für die Türe gibt es dann eine Empfehlung für die Versicherbarkeit nach der jeweiligen Sicherheitsstufe. Da es sich um eine Empfehlung handelt, kann hier jede Versicherung unterschiedliche Anforderungen stellen. Eine Empfehlung hat somit keinen bindenden Charakter.

An dieser Stelle kann dann jede Versicherung eigene Anforderungen an die Wandstärke sowie den Werkstoff des Waffenraums stellen. Üblicherweise sind im Keller Beton, Kalksandstein oder Ziegellochsteine verbaut.

Trockenbauwände, Gasbeton, Glasbausteine oder Bimsstein bieten trotz Tresorraumtür keinen ausreichenden Schutz und gelten somit nicht als fachgerecht für einen Waffenraum.

b) Ableitung aus dem Waffengesetz:

Hier resultiert der nötige Widerstandsgrad der Waffenraumtüre aus dem Waffengesetz und hängt von der Anzahl der Lang- und Kurzwaffen ab und ob es sich um ein dauerhaft bewohntes Gebäude handelt oder nicht. Waffensammler, Waffenhändler und Schützenvereine unterliegen besonderen Regelungen. Als privater Waffenraum im dauerhaft bewohnten Gebäude kommt in den meisten Fällen ganz klassisch und ohne weitere Auflagen die Waffenraumtüre nach Klasse 1 / EN 1143-1 zum Einbau. Da die Klasse 1 auch im Betäubungsmittelgesetz (Apotheken, Krankenhäuser) vorkommt und zudem von 99% aller Waffenbesitzer verwendet wird, gibt es faktisch keine Klasse 0 Türen, bzw. diese kosten dann genauso viel wie die Klasse 1 Türen. Es empfiehlt sich also vor Erstellung des Waffenraumes ein Gespräch mit der lokalen Waffenbehörde speziell, wenn Sie viele Lang- uns Kurzwaffen sichern möchten. Dabei liegt in der Beurteilung durch die Waffenbehörde das Hauptaugenmerk auf der Anzahl und der entsprechende Verschluss Ihrer Kurzwaffen.

 

3.) Wie sollte die Wandung im Waffenraum beschaffen sein:

Hierzu gibt es leider nur sehr wenige verlässliche Vorgaben durch Normen oder Ähnlichem. Zum Waffenraum ein Auszug aus den Empfehlungen des LKA Baden-Württemberg, Stand Januar 2019 zur sicheren Aufbewahrung von Waffen und Munition. In diesem Dokument wiwrd auf die Wandungsstärke des Waffenraums Bezug genommen. Hierbei handelte es sich um Empfehlungen. Aus dieser Tabelle zitieren wie folgt:

Mauerwerk:

Waffenräume in dauernd
bewohnten Gebäuden im privaten Bereich
Mauerwerk nach DIN EN 1996/NA,
Mörtelgruppemind. NM II/DM
 
  Nenndicke mm min Druckfestigkeitsklasse der Steine
Klasse 0 ≥ 240 ≥ 12
Klasse 1 ≥ 240≥ 12

 

Wand aus Stahlbeton

Waffenräume in dauernd
bewohnten Gebäuden im privaten Bereich
Stahlbeton nach DIN EN 1992/NA  
  Nenndicke mm min Festigkeitsklasse
Klasse 0 ≥ 140 C 16/20
Klasse 1 ≥ 140C 16/20

Waffenraum

Somit ist die Sicherheit Ihres Waffenraums nicht nur in Abhängigkeit Ihrer Waffenraumtüre, sondern noch viel mehr abhängig von der umgebenden Wand.

Der fensterlose Waffenraum ist wie folgt zu gestalten:

  • Zertifizierte Waffenraumtür nach EN 1143-1, Widerstandsgrad 0 oder I, je nach Anzahl der aufzubewahrenden Waffen. Es wird empfohlen ein Zahlenkombinationsschloss zu verwenden, um das Problem der sicheren Schlüsselverwahrung zu vermeiden. Sie als Waffenbesitzer müssen Ihre Waffen vor dem Zugriff Unbefugter schützen.
  • Belüftungseinrichtungen: Zur Raumbelüftung können Belüftungskanäle, max. Ø 12 cm, eingebaut werden.
  • Sie können testweise ein Hygrometer aufstellen um, zu prüfen ob ein Luftentfeuchter benötigt wird. Falls ja könnte der Luftentfeuchter über den Hygrometer automatisch ein und ausgeschaltet werden.

Nicht dauerhaft bewohnt Gebäude:
Die Waffenaufbewahrung in nicht dauerhaft bewohnten Gebäuden ist unter Beachtung der DIN EN 1143 –1 Widerstandgrand I auf max. 3 Langwaffen beschränkt (§ 13 Abs.6 AWaffV). Bezüglich der Waffenaufbewahrung in nicht dauerhaft bewohnten Gebäuden können abweichende Regelungen im Rahmen einer Einzelprüfung von der Waffenbehörde getroffen werden!

 

4.) Gibt es die Waffenraumtüre mit Sondermaßen?

Die Waffenraumtür ist auch in Sondermaßen erhältlich. Wir können die Türe für Ihren Waffenraum in einem gewissen Raster zu unseren Standardmaßen anpassen. In der Regel sind das plus/minus 15 % vom Standardmaß. Auf unseren Angeboten ist der Aufpreis als separate Position ausgewiesen. So können Sie entscheiden, was für Sie günstiger ist. Eine passgenaue Türe für Ihren Waffenraum oder das Erstellen eines passgenauem Mauerloch für eine Standardtüre.

 


Fordern Sie hier Ihr Gratis Angebot für eine Waffenraumtüre an

1. Sicherheitsstufe versicherbar bis (in Euro)

2. Tresortür-Angaben

a) Fabrikat und Modell
b) Zubehör

3. Ausstattung / Zusatzoptionen

a) Außenmaß / Ihr vorhandenes lichtes Mauerloch.
Die Türe wird in das Loch eingepasst.
.
b) Oder ein Standardmaß

4. Tresorschloss

Schlüssel-Schloss mit 2 Schlüsseln
Mechanisches Zahlenschloss
Elektonisches Zahlenschloss
Elektronik-Schloss mit Notschlüssel

5. Die Anlieferung

a) Stückgut-Spedition
b) Vertrage-Spedition
Wegbeschreibung (bei Bedarf)

6. Kontakt


Das Angebot erhalten Sie spätestens am nächsten Werktag.
Danke für Ihr Vertrauen.